Fulminante Aufholjagd wird nicht belohnt

SV Fellbach – TV Bittenfeld 2 27:24 (16:12)
Nach der klaren Niederlage im Weilimdorf war man gespannt, wie sich die B2 im schweren Auswärtsspiel in Fellbach präsentieren würde. Die Zuschauer sahen ein intensives Spiel, in dem die Bittenfelder aber nicht vom Glück verfolgt wurden.

In der Anfangsphase knüpfte unsere Mannschaft nahtlos an die Leistung der letzten Partie an. Die Abwehr agierte viel zu passiv und im Angriff fand man kein Mittel gegen die sehr aggressive SV-Abwehr. Infolge dessen lagen die Gastgeber bis Mitte der ersten Hälfte bereits deutlich in Front (4:11). Doch an diesem Tag wollten sich unsere Jungs nicht einfach so vorführen lassen. Die Defensive fand nun immer besser ins Spiel und Fellbach kam nicht mehr zu einfachen Toren. Durch sehenswerte Angriffe konnte der TVB bis zur Pause auf vier Tore verkürzen.

Auch die Halbzeitpause konnte die blau-weiße Aufholjagd nicht stoppen. Mit einem guten Paul im Tor ließ die TVB-Abwehr die Fellbacher fast nicht mehr zur Entfaltung kommen. Im Angriff zeigte unser Team seine Möglichkeiten und fand immer wieder eine Lücke in der gegnerischen Deckung. Insbesondere Jan war nicht mehr aufzuhalten. In der 35. Minute erzielte die B2 den Ausgleich zum 18:18. Die Blau-Weißen ließen sich auch von den immer ruppiger agierenden Fellbachern nicht irritieren und schafften sogar eine Zwei-Tore-Führung (22:20). Doch Fellbach ließ sich abschütteln und so ging es mit 23:23 in die letzten Minuten. In der Schlussphase wurde der große Einsatz, der unseren Jungs zahlreiche Blessuren einbrachte, leider nicht belohnt. Die Bittenfelder mussten sehr unglücklich mehrfach den Ball abgeben und beim 24:25 rettete der Pfosten die Gastgeber. Am Ende setzte der TVB mit einer offensiven Abwehr alles auf eine Karte, konnte aber die Niederlage nicht mehr abwenden.

Nach einer schwachen Anfangsphase zeigten unsere Jungs ein großes Kämpferherz, mussten sich letztendlich aber völlig unverdient geschlagen geben. An diesem Tag verhinderte leider das fehlende Glück in den entscheidenden Situationen einen Punktgewinn.

Das letzte Heimspiel dieser Saison findet am Samstag, 12.03.2016 um 15.00 Uhr in der Gemeindehalle gegen Weilimdorf/Feuerbach statt.

Das Team: Paul Ehmann (Tor), Yannick Wissmann, Florian Kruck, Raphael Blum, Robin Lehmann, Tom Breternitz, David Ristov, Tom Scholpp, Domenic Geyer, Jan Brudermüller, Quinten Heinrich, Tim Groth