Deutliche Leistungssteigerung im zweiten Durchgang reicht nicht

SKV Oberstenfeld – TV Bittenfeld 2 33:31 (15:10)
Die deutliche Leistungssteigerung im zweiten Durchgang reichte für den TV Bittenfeld nicht zu einem Auswärtserfolg in Oberstenfeld. Zu schwach war das Auftreten des TVB in den ersten 40. Minuten des Spiels. Nach der kraftraubenden Aufholjagt die mit dem Ausgleich belohnt wurde fehlten in der entscheidenden Phase dann die nötigen Körnchen um als Sieger vom Parkett zu gehen.
Dabei begann es für die Bittenfelder ganz gut. Zwei wuchtige Rückraumwürfe von Florian Burmeister brachte die 2:0-Führung. Doch leider ging es so nicht weiter und es sollte auch die einzige Führung im Spiel bleiben. Danach lief nicht mehr viel zusammen. Die Abwehr zeigte sich unkonzentriert und agierte oft einen Schritt zu spät. Auf diese Weise wurden nicht nur zahlreiche Gegentreffer zugelassen, sondern auch Möglichkeiten verpasst, selbst über Tempospiel zum Erfolg zu kommen. Im normalen Positionsspiel fehlte die Durchschlagskraft, und die Fehlerquote war etwas zu hoch. Und oft schlossen die Bittenfelder ohne Not binnen weniger Sekunden ab und luden den SKV förmlich dazu ein, ihrerseits über Gegenstöße zu einfachen Toren zu kommen. Zur Pause lag der TVB mit 15:10 im Rückstand.
Nach dem Wechsel änderte sich zunächst nichts am Spielverlauf. Der Gastgeber hielt seinen Vorsprung mühelos, das sah nicht gut aus für die Bittenfelder. Doch dann ging ein Ruck durch das Team. Florian Burmeister und Maximilian Schmid-Ungerer, in seinem ersten vollen Einsatz nach langer Verletzungspause, übernahmen mehr und mehr Verantwortung. Und mit Kreisläufer Alexander Bischoff, an diesem Nachmittag mit 12 Toren bester Werfer der Bittenfelder, hatte man einen sicheren Vollstrecker. Der TVB glich in der 43. Minute beim 21:21 zum ersten Mal nach langer Durststrecke aus, jetzt schien das Spiel wieder offen. Doch die Aufholjagt kostete Kraft, die jetzt vor allem in der Defensive fehlte. Da ließ die Konzentration deutlich nach der SKV kam wieder zu einfachen Toren. Auch bedingt durch viele unnötige Zeitstrafen die der TVB in der Schlussphase aufgebrummt bekam. Die erfahrenen Oberstenfelder ließen sich den Sieg nicht mehr nehmen. Mit der Niederlag verliert der TVB seinen 4. Platz an die SG Bottwartal. Das nächste Spiel des TVB wäre am 13.02.2016 zu Hause gegen Leonberg, das muss aber aufgrund der Teilnahme der Leonberger im Amateurpokal verlegt werden! Nähere Info folgt.
Mannschaft: Yannick Hölzl, Max Baldreich, Steffen Lehle (im Tor), Florian Burmeister (7), Mark Leinos (1), Marvin Gille (3), Kai Wissmann (1), Kilian Berger (1), Alexander Bischoff (12/6), Marc Baldauf, Florian Federhofer (2), Ludek Drobek, Pascal Luithardt (1), Maximilian Schmid-Ungerer (3).