Heimsieg gegen Bottwartal

TV Bittenfeld 2 – SG Schozach/Bottwartal 27:22 (14:7)

Am Samstagabend hatten die Bittenfelder eine weitere schwierige Aufgabe zu meistern. Die ambitionierte SG Schozach/Bottwartal war als Tabellenvierter zu Gast in der Gemeindehalle und hatte bisher nur eine Niederlage auf dem Konto. Der TVB wollte nach dem zuletzt verschenkten Punkt in Flein mit einem Heimsieg wieder auf die Erfolgsspur.

Die Partie begann mit Vorteilen für den Gastgeber. Der TVB stelle eine konzentrierte Abwehr und ließ den starken Rückraum der Gäste um Philipp Kroll nicht zur Entfaltung kommen. Mit gut vorgetragenen Gegenstößen konnte man die ersten Nadelstiche setzten. Die SG Schozach/Bottwartal hatte Schwierigkeiten dem Tempo stand zu halten und als der stark agierende Maximilian Schmid-Ungerer den TVB mit 4:1 in Führung brachte nahm der Trainer der Gäste Dennis Sauer die erste Auszeit. Doch die brachte sein Team nicht ins Spiel und den TVB nicht aus dem Konzept. Der spielte furios weiter und beim 11:3 durch den fünffachen Torschützen Michael Seiz hatte man sich ein dickes Polster erspielt. Bis zur Pause änderte sich am Spielverlauf nichts. Halbzeitstand 14:7.

Die zweite Hälfte begann ähnlich, der TVB war die bessere Mannschaft und dem Gegner meist einen Schritt voraus. In der 40. Minute hatte der 7-Tore Vorsprung noch Bestand. In der Folgezeit wirkte die SG dann etwas konzentrierter und spielte so, wie es zu erwarten war. Das Spiel entwickelte sich im weiteren Verlauf zu einer ausgeglichenen Begegnung zweier Gegner auf Augenhöhe. Der TVB verwaltete seinen Vorsprung aber weiter sicher, erst in der Schlussphase ließ die Konzentration ein wenig nach. Die SG hatte inzwischen eine noch offensivere Deckung gewählt, was dem TVB zunächst gar nicht schmeckte. Aber Spielmacher Marvin Gille nutze die sich ergebenden Räume und konnte sich im 1 gegen 1 durchsetzen oder fand Alexander Bischoff am Kreis in guter Wurfposition. Die SG konnte zwar bis auf 23:19 verkürzen, doch in den verbleibenden 5 Spielminuten ließen die Bittenfelder nicht mehr zu und siegten am Ende verdient mit 27:22. Damit kletterten sie, vorbei an der SG Schozach/Bottwartal, auf den 4. Tabellenplatz.

Mannschaft: Yannick Hölzl, Max Baldreich (im Tor), Martin Kienzle (3), Florian Burmeister (1), Mark Leinos (2), Marvin Gille (4), Michael Seiz (5/2), Maximilian Schmid-Ungerer (4), Kai Wissmann (1), Marco Schiller, Alexander Bischoff (5), Marc Baldauf, Florian Federhofer, Wolfgang Federhofer, Ludek Drobek (2).