Wieder keine Punkte für guten Kampf

TV Bittenfeld C1 vs. SG Hirsau/Calw/Bad Liebenzell 23:24 (12:13)

Die C1 stand wieder mit leeren Händen da, obwohl man einen großen Kampfgeist zeigte. Denn wie so oft lief man einem Rückstand hinterher, den man durch eine große Willensleistung fast wieder egalisieren konnte.

Von Beginn an zeichnete sich ein hartes Spiel auf Augenhöhe ab, denn beide Mannschaften schenkten sich nichts. Bis zum 10:11 Treffer vom stark ausspielenden Fynn Fröschle war die Partie komplett offen, ehe wieder die Schwächephase der Young Boys eintrat und man mit 10:13 wieder dem Gegner drei Toren hinterherlief. Auch zeigten sich Abschlussschwächen von der Außenpositionen. Lediglich Lucas Kleinknecht machte seine Sache gut und konnte drei mal einnetzen. Durch zwei Treffer der Young Boys vor der Halbzeit konnte man sich bis auf 12:13 heranspielen.

Nach der Pause vermochte man es nicht über eine aufmerksame Abwehr davon zu ziehen. Mit Finn Hummel hatte man jedoch einen sicheren Rückhalt im Tor, der einige freie Würfe parieren konnte und so die Young Boys bis zum 17:17 im Spiel hielt. Im Angriff tat man sich dann immer schwerer gegen eine defensive Abwehr der Gäste. Würfe aus dem Rückraum wurden reihenweise geblockt, und man verlor wieder völlig den Faden. Überhastete und unvorbereitete Abschlüsse sorgten dafür, dass Calw ein zweites mal davon ziehen konnte. Bis zum 17:23 (42.) konnten sich die Calwer über einfache Tore aus dem Gegenstoß oder weil die Young Boys einfach nicht aufmerksam genug waren, wieder absetzen. Auch das erste Timeout zeigte nicht die gewünschte Wirkung, sodass paar Minuten später die beiden Trainer Finn Kretschmer und Kevin Hsu zur erneuten Unterredung baten. Man versuchte nun durch offensives Abwehrspiel die Calwer mehr unter Druck zu setzen, was auch gut klappte. Mit etwas Glück und guten Ballgewinnen durch Fynn Fröschle kämpften die Bittenfelder sich wieder bis zum 21:23 innerhalb von 4 Zeigerumdrehungen in der 46. Minute wieder heran. Doch die Zeit lief gegen die Blau-Weißen, die Calwer konnten den Sieg dann über die Zeit bringen und qualifizieren sich damit für die Oberliga.

Die Young Boys treten nach der 23:24 Niederlage in der Landesliga an. Davor jedoch möchten die Jungs nochmal alles geben, um gegen Hegensberg nochmal zu punkten, und sie hinter sich zu lassen.

TV Bittenfeld: Hummel, Hamp; Frenz (1), Fröschle (7/2), Läpple (5), Eberle, Kraatz (1), Beurer (4), Keil, Rögner (1), Schreyer, Luithardt, Kleinknecht (3), Hoffmann (1), Siegle.