C1 fährt ersten beiden Punkte ein

Die Young Boys konnten den ersten Sieg der Saison durch einen Last-Second Treffer von Pablo Läpple bei der SG Hegensberg/Liebersbronn einfahren.

Lange sah es nicht danach aus, dass die TVB Jungs als Sieger vom Platz gehen würden, denn nach einer ausgeglichenen Anfangsphase beim 5:5 durch Nico Beurer in der 8. Minute, kam das Spiel der Bittenfelder wieder ins Stocken. Im Angriff verzettelte man sich in unvorbereiteten Zweikämpfen und im Gegenzug zeigte man ein schlechtes Stellungsspiel in der Abwehr, sodass man oftmals von der Rückraum Rechts Seite schlichtweg überlaufen wurde. Bis zum 10:6 hatten die Hausherren dann einen 5:1 Lauf, dem die Young Boys dann die restliche Zeit der ersten Halbzeit hinterher liefen. Bis zur 23. Spielminute konnten die Jungs vom Berg sogar bis auf 16:10 erhöhen und es bahnte sich wieder ähnliche Szenarien an, wie in den Spielen zuvor. Jedoch lies man sich diesmal nicht einschüchtern , sondern sorgte mit zwei schnellen Treffern vor der Halbzeit für einen 16:12 Halbzeitstand.

In der Halbzeit wurden die TVB Jungs wachgerüttelt, sodass man viel aufmerksamer in die zweite Halbzeit ging. Innerhalb von sieben Minuten konnte man sich dann bis auf ein 16:15 heran kämpfen. Die Abwehr war nun wacher und konnten leichte Ballgewinne erzeugen, die man dann im Angriff durch ein Treffer von Lars Rögner und zwei von Nico Beurer in Tore ummünzte. Auch Finn Hummel konnte sich im zweiten Abschnitt des Spiels steigern und sicherte einige Würfe. Auch zwei gehaltene Strafwürfe gehen auf das Konto vom Bittenfelder Torhüter. Der starke Fynn Fröschle hielt sein Team mit guten Würfen aus dem Rückraum im Spiel. Am Ende standen sechs Treffer beim Mittelmann zu Buche. Nachdem man in Überzahl Probleme hatte zu einfachen Toren zu kommen, nutzen die Hegensberger die Gunst der Stunde und zogen wieder auf 20:17 davon. Zwei Tore von Max Keil hielten die Bittenfelder auf Schlagdistanz, ehe Trainer Kevin Hsu sechs Minuten vor Schluss zum Time Out bat. Fynn Fröschle per Strafwurf und Pablo Läpple trafen nach der Auszeit zum viel umjubelten 21:21 Ausgleich, jedoch schlug das Pendel nach einer Zeitstrafe für die Bittenfelder wieder Richtung HeLi. Felix Hoffmann, der eine starke Abwehr spielte markierte mit seinem ersten Treffer den 22:22 Ausgleich zwei Minuten vor Spielende. Nachdem beide es nicht schafften den Ball unter zu bringen, zog Hegensberg ihre letzte Time Out Karte, da waren noch 42 Sekunden zu spielen. Die Young Boys schafften jedoch ein Ballgewinn und so hatte man dann die Chance auf den Sieg. Auch TVB Trainer Kevin Hsu nahm die letzte Auszeit und besprach den letzten Angriff. Man schaffte es Pablo Läpple in eine gute Wurfposition zu bringen und er schweisste das Ding dann mit brachialer Gewalt unter die Latte. Was darauf folgte war große Erleichterung und riesen Freude über den ersten Sieg.

Schlussendlich war es ein sicherlich glücklicher, jedoch durch die große kämpferische Willensleistung kein unverdienter Sieg.

Nächste Woche geht es weiter gegen Calw im Heimspiel!

TVB: Hummel, Hamp; Frenz (1), Fröschle (6/1), Läpple (5), Eberle, Kraatz, Beurer (5/1), Keil (3), Rögner (2), Kleinknecht, Hoffmann (1), Siegle.