WILD BOYS unterliegen bei den Füchsen Berlin

In einem intensiven Spiel unterliegen die WILD BOYS bei den Füchsen Berlin in der Max-Schmeling Halle schlussendlich mit 26:20. Die WILD BOYS haben lange mitgehalten und waren zeitweise bis auf 1 Tor dran. Am Ende machte jedoch Nationaltorhüter Silvio Heinevetter den Unterschied, der immer wieder stark gegen die WILD BOYS parierte. So musste sich der TVB mit einer 26:20 Niederlage aus Berlin verabschieden. Auf der TVB-Seite stachen vor allem Yunus Özmusul mit starken Paraden, darunter 5 parierten 7-Metern und Djibril M’Bengue heraus.

Kommenden Mittwoch wird die Aufgabe nicht unbedingt leichter für die WILD BOYS. Dann treten Sie gegen den Vize-Meister aus Mannheim.

Ausführlicher Bericht folgt.

 

Quelle: Patrick Rommel, TVB