C1: Turniersieg in Pflugfelden

Mit einer deutlich nach oben gehenden Leistungskurve konnte sich  die C1 gegen 14 andere Teams durchsetzen und holte den Turniersieg in Pflugfelden.

Als es morgens beim Treffpunkt in Bittenfeld schon geregnet hat, hat man schon befürchtet, das Turnier falle sprichwörtlich ins Wasser. Doch der Wettergott zeigte mal wieder, dass es Handballer ist und ließ es pünktlich zum ersten Spiel der C1 aufhören zu regnen.

Erster Gegner war die HSG Oberer Neckar. Hatte man noch anfangs Probleme mit dem nassen Kunstrasenplatz und dem Ball, so konnte man sich aber immer wieder durch die offensive Abwehr Bälle erarbeiten und im Gegenstoß verwerten. Das Spiel wurde dann souverän zu Ende gespielt ohne den Vorsprung herzugeben.

Im zweiten Spiel ging es gegen einen alten Bekannten aus der Quali: SG Ulm/Wiblingen. Auch hier zeigte man eine solide Leistung und konnte vor allem über die Außenbahn zum Torerfolg kommen.

Im dritten Spiel traf man auf die zweite Mannschaft von der SG Untere Fils. Zwar konnte man sich anfangs ein kleinen Vorsprung erarbeiten durch schnell vorgetragene Angriffe, doch durch eine Anhäufung an technischen Fehlern und Fehlwürfen ließen sich die SGler nicht abschütteln. Letztlich konnte man das Spiel knapp für sich entscheiden.

Man wusste aber, dass man eine deutliche Leistungssteigerung braucht, um weiter erfolgreich zu sein. Im letzten Gruppenspiel gegen die SG Marbach/Rielinghausen zeigte man seine Dominanz im Spiel. Sowohl im Angriff, als auch in der Abwehr waren die Marbacher völlig überfordert und wurden förmlich von den Bittenfeldern überrannt. Das Spiel konnte dann deutlich gewonnen werden. Somit wurde man Gruppensieger und man traf in einer Dreiergruppe auf die anderen zwei Gruppenersten SG BBM Bietigheim und TV Bammental.

Das erste Spiel ging gegen den Bundesliganachwuchs aus Bietigheim. Die Jungs hatten großen Respekt vor den groß gewachsenen Bietigheimer. Man nahm sich vor über eine aggressive Abwehr ins Spiel zu finden, was auch super gelang. Man störte den Angriff frühzeitig und stand im Zweikampf sicher. Auch schaffte man es sich gegenseitig zu helfen und unser Torwart Finn Hummel fischte sich einige freie Bälle und Strafwürfe. Im Angriff spielte man variabel und man hatte mit Pablo Läpple einen überragenden Rückraumschützen in den Reihen. Mit der besten Team Leistung in der Vorbereitung, bei der jeder seinen Teil beigetragen hat, konnte man Bietigheim bezwingen.

Im letzten Spiel ging es gegen den TV Bammental, der gegen die SG BBM mit einem Tor verloren hatte. Die Bammentaler zeigten sich lange Zeit auf Augenhöhe, ehe man durch eine immer sicherer stehenden Abwehr langsam davon zog. Clever spielte man dann seinen Vorsprung aus und konnte sich dadurch den Turniersieg sichern.

Alles in allem war es ein Turnier, das zeigte, dass unsere C1 es mit jedem Gegner aufnehmen kann. Durch eine super Mannschaftsleistung holte man sich vor 14 anderen Mannschaften den Turniersieg, den die Jungs dann mit einem kleinen Freudentänzchen nach Schlusspfiff auf dem Spielfeld feierten