Sdunek nächste Saison in Pforzheim

Wechsel. Nach sechs Jahren wird der Torhüter Daniel Sdunek den TV Bittenfeld verlassen: Der 35-Jährige schließt sich zur neuen Saison dem Drittligisten TGS Pforzheim an.

"Der TVB hat früh signalisiert, dass der anderweitig plant und dass mein Vertrag nicht verlängert wird", sagt Sdunek. "Das war sehr fair." Er fühlt sich auch mit 35 Jahre fit und möchte weitere zwei Jahre "auf höherem Niveau" spielen. Die Pforzheimer, die vom ehemaligen deutschen Nationalspieler Andrej Klimovets trainiert werden, hätten sich sehr um ihm bemüht. "Das Gesamtpaket stimmt", sagt der Torhüter. Demnächst werde eine neue Halle mit 2000 Plätzen eröffnet, und seiner neuen Mannschaft traut er einen vorderen Mittelfeldplatz zu.

Sdunek wird in Bittenfeld wohnen bleiben. "Es war klar, dass unsere Familie sich räumlich nicht verändern wird." Der TVB-Trainer Jürgen Schweikardt ist überzeugt davon, dass Sdunek in der 3. Liga zu den besten Torhütern zählen wird. "Und ich bin mir auch sicher, dass Daniel bis zum Schluss alles für den TVB geben wird." Was Sdunek bestätigt. "Schließlich möchte ich den TVB nächsten Saison auf Sport 1 anschauen." Sprich: Sdunek will sich gerne mit dem Erstliga-Aufstieg verabschieden.