Niederlage gegen Tabellenzweiten

TSV Schmiden – TV Bittenfeld 2   31:27 (12:12)

Auch das dritte Derby dieser Saison nahm für die Zweite des TV Bittenfeld nicht den gewünschten Ausgang. Beim Spiel gegen den Tabellenzweiten aus Schmiden konnte man in der Defensive vor allem im zweiten Durchgang nicht an die Leistungen der letzten Spiele anzuknüpfen und kassierte allein dort 19 Treffer. Das war gegen die robusten Gastgeber an diesem Nachmittag einfach zu viel.
Der TVB, durchaus als Außenseiter angetreten, begann sehr konzentriert. Zwei einfache Tore aus dem Gegenstoß sorgten für die 2:0 Führung, die aber nicht lange währte, der TSV glich aus und ging seinerseits in Führung. Dieses Hin- und Her sollte noch eine ganze Weile so weitergehen. Die Begegnung pendelte sich langsam ein, ohne große Ausschläge auf eine der beiden Seiten zu haben. In dieser Anfangsviertelstunde bekam der TVB in der Abwehr gegen die körperlich überlegenen Schmidener noch den Zugriff und ließ kaum was zu. Doch nach und nach nutzen die Gastgeber diesen Vorteil immer besser aus. Einfache Tore über den Kreis und wuchtige Würfe von der halblinken Seite, da musste sich der TVB mächtig strecken um nicht den Anschluss zu verlieren, da man sich auch in der Offensive schwer tat aus dem Positionsspiel gute Torgelegenheiten zu erarbeiten. Den meisten Erfolg auf Seiten der Bittenfelder versprachen Ballgewinne in der Abwehr um dann den Gegenstoß zu nutzen. Das gelang in den letzten Minuten der ersten Hälfte wieder ganz gut und man konnte sich beim 12:10 erstmals ein wenig Luft verschaffen in dieser engen Partie. Die Chance sich noch weiter abzusetzen ließ man leider aus, Gelegenheiten gab es genügend. So konnte Schmiden zur Pause auf 12:12 ausgleichen.

Nach der Pause änderte sich am Spielverlauf zunächst nichts. Es blieb eine umkämpfte und sehr ausgeglichene Begegnung. Doch in der Schluss-Viertelstunde schaffte es der Gastgeber immer besser, seine körperlichen Vorteile zu nutzten. Das defensive Bollwerk war von den nun immer ratlos wirkenden Bittenfelder kaum mehr zu überwinden. Und die kamen auch nicht mehr zum Gegenstoß, da man in der Abwehr gegen die Schmidener keinen Zugriff mehr bekam, denen jetzt aber auch alles gelang. Bittenfeld geriet erstmals in der Partie mit vier Toren in Rückstand (24:20), doch noch steckte das Team nicht auf. Noch einmal kam man bis auf 27:25 ran, hatte aber zu viel Kraft gelassen um die Begegnung noch zu drehen. Als Schmiden wieder zwei Tore in Folge gelangen war das Spiel dann endgültig entschieden und plätscherte spannungslos dem 31:27 Endstand entgegen.

Schade, das war das dritte Derby, das der TVB da verlor. Nächste Woche ist wieder ein Heimspiel auf dem Programm. Der Gast wird der TV Weilstetten sein. Ein Team das zurzeit auf dem 3.Tabellenplatz steht und sehr gut in die Saison gestartet ist. Eine unangenehmer Gegner, was der TVB auch schon in der letzten Saison erleben durfte. Eine schwierige Aufgabe für unsere Jungs, die aber die Niederlage vom Wochenende wieder gut machen wollen und entsprechen engagiert die Sachen angehen werden.

Gespielt wir am Samstag, den 29.11.2014 um 19:30 Uhr in der Gemeindehalle. Alle Handballfreunde sind recht herzlich eingeladen. unterstütz mit eurem Besuch die zweite Mannschaft!!

TV Bittenfeld: Max Baldreich, Daniel Sdunek (beide Torhüter), Julian Linsenmaier (2), Mark Leinhos (6), Marvin Gille (3), Pascal Luithardt, Alexander Bischoff (6/4), Kai Wissmann (2), Marco Schiller, Wolfgang Federhofer, Lukas Volz (2), Marc Baldauf, Tom Kuhnle (6).