Endlich wieder ein Heimsieg

TV Bittenfeld 2 – SG BBM Bietigheim 2  32:25 (15:13)

Der 32:25 Heimsieg gegen die SG BBM Bietigheim, war nicht die deutliche und klare Sache, die das Ergebnis vermuten lässt. Das war für den TVB 2 ein hartes Stück Arbeit, sich gegen die robusten Bietigheimer Bundesligareserve durchzusetzen. Erst im zweiten Durchgang konnte man die Gegenwehr brechen und sich entscheidend absetzten. Für die Zweite war das nach drei Heimniederlagen in Folge ein enorm wichtiger Sieg. Und ein Spiel, bei dem man seinen Fans auch wieder eine starke Leistung bot.

Der TVB begann von der ersten Minute an konzentriert, musste sich in der Abwehr aber enorm strecken um die Bietigheimer Offensive im Zaum zu halten. Die setzten immer wieder geschickt ihren wuchtigen Kreisläufer Nils Boschen ein und auch aus dem Rückraum waren sie mit Jan Asmuth und Lukas Gallus sehr torgefährlich. Der TVB stellte sich aber schnell auf die SG ein. konnte auch auf Daniel Sdunek und den wieder genesenen Ludek Drobek zurückgreifen, die der Defensive zusätzliche Stabilität brachten. Und das gab im weiteren Spielverlauf Gelegenheit für Gegenstöße, die von den Bittenfelder sehr zielstrebig nach vorne getragen wurden. Julian Linsenmaier sorgte mit seinen Treffern aus der zweiten Welle für die ersten zwei Tore Führung (5:3, 7. Minute). Doch der Gast hatte sofort eine Antwort parat und zog mit einem 4:0 Lauf wieder in Front. Der TVB brachte das aber nicht aus der Ruhe und man hatte an diesem Abend auch spielerisch einiges drauf. Angeführt von Marvin Gille hebelte man mit guten Kombinationen und schnellem Passspiel die robuste Abwehr der Gäste fast nach belieben aus und kam oft zu gute Wurfgelegenheiten. Mark Leinhos von der rechten Rückraumposition bescherte mit drei Treffern in Folge seinem Team wieder die Führung (9:8, 15. Minute). Es blieb eine temporeiche und sehr ausgeglichene Partie, an der sich auch im weiteren Spielverlauf nichts änderte. Erst in der Schlussphase des ersten Durchgangs hatte der Gastgeber ein leichtes Übergewicht. Da sorgte Kai Wissmann mit seinem Hattrick für die Tore und Daniel Sdunek mit seinen Parden für das Verhindern derer. Das brachte die knappe 15:13 Halbzeitführung.

Die Pause schien der TVB dann besser genutzt zu haben. Man wirkte jetzt ein wenig frischer als die ersatzgeschwächten Bietigheimer, die nur mit 8 Feldspielern diese temporeiche Partie durchzogen. Tom Kuhnle mit einem Doppelschlag sorgte schnell für die 17:13 Führung. Der Gast blieb unangenehm tat sich aber nun gegen die gut arbeitende Defensive der Bittenfeld sichtlich schwer. Sie versuchten es mit zwei Kreisläufern, doch darauf hatte sich der Gastgeber gut eingestellt. Und die kamen weiterhin mit schnellen Kombinationen zu einfachen Toren. Die Führung wurde gehalten und sogar noch weiter ausgebaut (24:17, 45. Minute), was den Mannen von Trainer Jens Baumbach zusätzliche Stabilität brachte. Aber sicher, den ersten Heimerfolg nach drei Niederlagen zu holen, konnte man sich auf Seiten des TVB gegen die nie aufsteckenden SG noch nicht sein. Doch je näher der Schlusspfiff rückte, desto unwahrscheinlicher wurde ein Sieg der Gäste. Alle Bemühungen das Spiel noch mal zu drehen scheiterten an den nun souverän auftretenden und spielfreudigen Bittenfelder, bei denen in den letzten zehn Minuten Lukas Volz und Marco Schiller für die erfolgreichen Aktionen sorgten, was für die Ausgeglichenheit des Teams spricht. Beim 27:20 in der 53. Spielminute waren dann klare Verhältnisse geschaffen, die Partie war entschieden. Am Ende siegte der TVB nach starker Vorstellung mit 32:25, was aber ein hartes Stück Arbeit war.

TV Bittenfeld: Max Baldreich, Daniel Sdunek (beide Torhüter), Julian Linsenmaier (4), Mark Leinhos (6), Marvin Gille (3), Pascal Luithardt, Alexander Bischoff (4/2), Kai Wissmann (3), Marco Schiller (2), Wolfgang Federhofer, Lukas Volz (3), Ludek Drobek (1), Marc Baldauf, Tom Kuhnle (5).

Am kommenden Wochenende hat die Zweite wieder einmal ein Heimspiel, das Dritte in Folge. Auch diesmal trifft man auf einen unangenehmen Gegner. Der TSV Altensteig war bärenstark in die Saison gestartet, musste aber wegen verletzungsbedingten Ausfällen von Leistungsträger in den letzten Wochen Federn lassen. Im Moment stehen sie mit 8:8 Punkten auf dem 7. Tabellenplatz, gehören aber sicherlich zu den Top 5 Teams der Liga. Was der TVB zurzeit ist. Eine Mannschaft im oberen Tabellendrittel die da auch bleiben will. Wenn man an die Leistung vom vergangenen Wochenende anknüpfen kann, dann ist auch ein weiterer Heimsieg möglich. Aber einfach wird es nicht werden, mit grausen werden sich die Jungs an die letzte Saison erinnern, als man gegen die Schwarzwälder chancenlos war. Das soll am kommenden Samstag aber nicht noch mal vorkommen und man will seinen Tabellenplatz mit einem Sieg verteidigen. Alle Handballfreunde sind recht herzlich eingeladen. unterstütz mit eurem Besuch die zweite Mannschaft!!