Auch Schimmelbauer fällt lange aus

Handball-Zweitligist startet am Wochenende beim Marktplatzturnier in Esslingen und will sich dort gut präsentiern. Auch wenn mit Tobias Schimmelbauer schon wieder ein Verletzer hinzu gekommen ist.

Die Trainer Jürgen Schweikardt und Karsten Schäfer müssen beim ersten öffentlichen Auftritt ihres Teams verletzungsbedingt auf Simon Baumgarten, Patrik Kvalvik und Tobias Schimmelbauer verzichten. Baumgarten (Teilabriss der Adduktoren) und Kvalvik (Verletzung an Quadrizeps-Sehne) hatten sich vor rund zwei Woche im Training verletzt, Schimmelbauer zog sich im Saisoneröffnungsspiel gegen Drittligist SG Hasslach/Kuppingen/Herrenberg einen Anriss des Außenbandes am Daumengelenk der Wurfhand zu. Auch er wird wochenlang fehlen.

„Eine optimale Vorbereitung sieht natürlich anders aus“, klagt deshalb auch Cheftrainer Schweikardt im Hinblick auf die beiden schweren Auftaktspiele im DHB-Pokal und im ersten Saisonspiel Ende August jeweils beim SC DHfK Leipzig. „Wir hoffen einfach, dass unsere verletzten Spieler so schnell wie möglich wieder dabei sein können“, sagt Schweikardt. Bei optimaler Genesung kann Schimmelbauer nach vier Wochen wieder eingesetzt werden, pünktlich zum Saisonauftakt. Für die nächsten Wochen wird er eine Schiene tragen.

In Esslingen trifft der TVB in der Vorrunde am Samstag auf Erstligist Frisch Auf Göppingen und den HC Kriens-Luzern. Die anderen Gruppenspiele bestreiten Bietigheim, TUSEM Essen und die südkoreanische Nationalmannschaft. Ein Wiedersehen wird es dabei mit Dennis Szczesny geben, der zum ersten Mal im Trikot seiner neuen Mannschaft Essen auflaufen wird.

Beim TV Bittenfeld kommt Neuzugang Finn Kretschmer (VfL Bad Schwartau) zu seinem ersten Einsatz im TVB-Dress. „Wir wollen uns hier bei unserem ersten öffentlichen Auftritt möglichst gut präsentieren“, sagt Jürgen Schweikardt. „Unser Augenmerk liegt jedoch ganz klar auf der gesamten Vorbereitungsphase, in der wir gut arbeiten müssen, um für den Saisonstart Ende August gut aufgestellt zu sein.“

Bereits um 12.15 Uhr trifft der TVB am Samstag auf den HC Kriens-Luzern, bevor es zum Topspiel um 14.15 Uhr gegen Göppingen kommt. Die Platzierungsspiele beginnen mit dem Spiel um Platz drei gegen 16.30 Uhr, das Endspiel um den Reichsstadtpokal wird um 17.30 Uhr angepfiffen.