TVB holt Abwehrchef aus Emsdetten

Der TV Bittenfeld 1898 vermeldet einen Neuzugang für die kommende Saison. Patrik Kvalvik, ehemaliger Kreisspieler und Abwehrchef des bisherigen Erstligisten TV Emsdetten, wechselt in den Süden der Republik. Der 30 Jahre alte Schwede (im Bild ganz links) hat beim Tabellenvierten der abgelaufenen Zweitligasaison einen Zweijahresvertrag unterschrieben.

Günter Schweikardt, sportlicher Leiter beim TV Bittenfeld 1898, äußert sich sehr erfreut über die Verpflichtung. „Patrik ist ein sehr erfahrener Spieler, der speziell unsere Defensive stärken wird. Das ist ein weiterer Mosaikstein, um unsere Ziele zu erreichen“ so Schweikardt in einer ersten Stellungnahme. Nach der guten Platzierung in der abgelaufenen Saison werden die WILD BOYS des TV Bittenfeld 1898 eine Etablierung im oberen Drittel der Tabelle anstreben.

Der 1,93 m große und 101 kg schwere „Palle“ Kvalvik spielte von 2003 bis 2008 für den schwedischen Erstligisten IFK Ystad. Danach war er weitere sechs Jahre lang eine der Säulen beim TV Emsdetten und hatte wesentlichen Anteil am Erstliga-Aufstieg der Ostwestfalen in der Saison 2013/2014. Nach dem einjährigen Gastspiel in der DKB Handball Bundesliga und dem direkten Wiederabstieg richtet sich der TV Emsdetten unter dem neuen Trainer Daniel Kubes neu aus. Dies ermöglichte den WILD BOYS die Verpflichtung des Schweden. Er selbst sagt zu seinem Wechsel: „In Bittenfeld ist alles wirklich sehr professionell, ich habe gute Gespräche geführt. Ich freue mich auf das Team und die neue Herausforderung, ganz besonders aber auf die Heimspiele in Stuttgart“.