Toller Saisonabschluss für das Perspektivteam

Mit einer starken Angriffs und Gegenstoßleistung gewinnt das Nachwuchsteam des TV Bittenfeld beim TSV Schmiden mit 36:35 und sichert sich nach toller Saison Platz 7 in der Abschlusstabelle.

Dabei waren die Voraussetzungen alles andere als rosig. Nur 9 Feldspieler, davon lediglich 3 Rückraumspieler, standen aufgrund von diverser Verletzungen zur Verfügung. Mit einem Durchschnittsalter von unter 20 Jahren startete die Mannschaft von Trainer Jens Baumbach jedoch von Anfang an trotzig und frech ins Spiel. Fast jeder Ballgewinn durch die Bittenfelder Abwehr wurde mit Gegenstößen eiskalt bestraft. Die Fehlerquote war im Umschaltspiel nahezu makellos. Einziges Manko war die sonst so stabile, offensive 5:1 Deckung der Gäste.

Bereits nach einer Viertelstunde deutete sich beim Stand von 10:10 ein munteres Scheibenschießen an. Schmiden konnte immer wieder seine wuchtigen Rückraumspieler in Position bringen, Bittenfeld hielt mit Tempohandball und Spielwitz im Positionsangriff dagegen. Als 6 Minuten vor Ende der ersten Halbzeit 2 Bittenfelder Akteure hintereinander auf die Strafbank mussten drohte das Spiel zu kippen. Doch ausgerechnet in Unterzahl zog der TVB durch 2 Linsenmaier Tore und einen Treffer von Tom Kuhnle mit dem Pausenpfiff auf 21:17 davon.

Diesen Vorsprung hielt das Nachwuchsteam auch in Hälfte 2. Schmiden brachte nun aber in Form seines Abwehrchefs Tim Baumgart deutlich mehr Härte ins Spiel und Bittenfeld ließ sich zunächst beeindrucken. Beim Stand von 29:28 war Schmiden wieder dran. Der überragende Links Außen Tom Kuhnle kam nun aber vermehrt über den Rückraum und stellte mit 2 schönen Toren den alten Abstand wieder her. Spätestens beim 36:32 war die Entscheidung gefallen. Die 3 Treffer des Ex-Bittenfelders Marcel Lenz fielen in die Kategorie Ergebniskosmetik.

Damit krönte das mit Abstand jüngste Team der Liga eine starke Rückrunde mit 19:11 Punkten und macht Hoffnung für die kommende Saison.

TV Bittenfeld 1898:

Baldreich, Klemm, Gantner; Linsenmaier(7), Gille(5), Luithardt(1), Baldauf, Kuhnle(12/3), Bischof(5/1), Wissmann(6), Schiller, Federhofer.