Sieg in Oberstenfeld

SKV Oberstenfeld – TV Bittenfeld  28:32 (15:15)

Nach dem spielfreien Wochenende kam die 2. Mannschaft des TVB in Oberstenfeld gleich wieder gut in Schwung und besiegte den Tabellennachbarn dank einer starken zweiten Hälfte mit 32:28.

In der Anfangsphase wirke der TVB 2 noch etwas indisponiert. In der offensiv ausgerichteten Abwehr fehlte es an Laufbereitschaft, was dem Gastgeber die nötigen Räume gab um seine stärken im Rückraum auszuspielen. Gleich fünf der ersten sieben Gegentore erzielten der SKV aus der Fernwurfzone. Gerade  das wollten die Bittenfelder mit der offensiven Abwehrvariante verhindern. Da der TVB zunächst auch beim Tore-werfen so seine Schwierigkeiten hatte, war die 11:7 Führung des Gastgebers zu diesem Zeitpunkt nicht unverdient. Doch in der Folgezeit konnte der TVB seine Schwächen ablegen. In der Abwehr wurde auf eine defensivere 6:0 umgestellt was der Mannschaft etwas mehr Sicherheit brachte. Man zwang  die Oberstenfelder zu unvorbereiteten Würfen und hatte im Tor mit Max Baldreich auch einen guten Rückhalt der immer besser ins Spiel kam. Bittenfeld konnte nun im  Gegenstoß seine Stärken ausspielen und erzielte so viele einfache Tore. Als Jens Baumbach auf 12:10 verkürzte sah es wieder ganz gut für den TVB aus. Doch einige individuelle Fehler brachten die Hausherren wieder mit 14:11 in Front, was die Bittenfelder kurz vor dem Ende der ersten Hälfte noch einmal in eine brenzlige Situation brachte. Doch man konnte sich daraus befreien, Jeremiah Gantner mit einem wuchtigen Hüftwurf und der an diesem Nachmittag treffsicherste Torschütze Tom Kuhnle bescherten ihrem Team den 15:15 Ausgleich.

Diesen Schwung nahm der TVB in die zweite Halbzeit mit. Das Erfolgsrezept der starken Schlussminuten im ersten Durchgang wurde konsequent weitergeführt. Aus einer engagiert arbeitenden Abwehr mit einem bärenstarken Max Baldreich im Kasten gelangen viele einfache Tore aus der ersten und zweiten Welle. Aber noch gab sich der Gastgeber nicht geschlagen und es blieb bis zur 40. Minute beim Stand von 19:20 eine Partie auf Augenhöhe. Doch dann schienen die Kräfte der Oberstenfelder zu schwinden. Bittenfeld konnte sich nach einem Doppelschlag von Lukas Volz auf 22:19 absetzen. Da war allerdings noch keine Entscheidung gefallen den der SKV ließ keinen höheren Rückstand zu und blieb noch dran. Doch der TVB hatte in der entscheidenden Phase die besseren Aktionen. Eine starke Einzelaktion von Marvin Gille und wieder einmal Tom Kuhnle per Gegenstoß besorgen dem TVB  in der 52. Minute die 26:22 Führung was zu diesem Zeitpunkt so etwas wie die Vorentscheidung war. In den letzten Minuten brachte die Bittenfelder das Spiel souverän nach Hause und siegten am Ende verdient mit 32:28.

Am nächsten Samstag steht nun das Lokalderby gegen den Tabellenführer aus Remshalden auf dem Programm. Ein Duell bei dem meist der TVB die Oberhand behalten hat. Auch im Hinspiel trotze man dem Favoriten einen Punkt ab. Aber auf Seiten der Remshaldener läuft gerade alles bestens. Ein Sieg gegen unser junges Team würde der Mannschaft von Henning Fröschle auf dem Weg zum Aufstieg wieder einen Schritt weiterbringen. Remshalden hat eine starke Saison hingelegt und ist, trotz der bisher negativen Bilanz im Duell der beiden Teams, klarer Favorit in der Gemeindehalle.

Mal sehen wie der TVB 2 sich diesmal präsentieren kann. Es wird hoffentlich ein spannendes und packendes Lokalderby werden. Alle Handballfreunde sind recht herzlich in die Gemeindehalle eingeladen. Schaut euch das junge Bittenfelder Team an und unterstütze sie mit eurem Besuch. Gespielt wird am Samstag, den 15.03.2014 um 19:30 Uhr.

TV Bittenfeld: Max Baldreich und Tobias Klemm im Tor, Julian Linsenmaier (2), Jeremiah Gantner (2), Marc Baldauf, Kai Wissmann (2), Tom Kuhnle (9/2), Lukas Volz (6), Wolfgang Federhofer, Alexander Bischoff (2), Jens Baumbach (5/2), Pascal Luithardt, Marvin Gille (4).