TVB ohne Einstellung

SV Fellbach – TV Bittenfeld (14:11) 35:25

Mit einer deutlichen Niederlage in Fellbach endete das 2. Auswärtsspiel in Folge für den TVB.Von Beginn an fand die Truppe von Spielertrainer Jens Baumann kein Zugang zum Spiel. Viel zu pomadig wurden im Angriff agiert. Fellbach nutzte clever die vielen Abspielfehler der Bittenfelder und kam immer wieder durch schnelle Tempogegenstöße zum Erfolg. Bis zum 8:8 in der 20. Minute war das Spiel noch offen. Durch die erwähnten Fehler zog Fellbach bis zur Pause auf 14:11 Toren weg. Wer jetzt glaubte es würde nach der Pause ein Ruck durch die Mannschaft gehen, würde enttäuscht. Der TVB bekam kein Zugang zum Spiel. Die Hausherren waren sich ihrer Lage in der Tabelle bewusst und dementsprechend engagiert traten sie auf. Bittenfeld versuchte alles um dem Spiel noch eine Wende zu geben, aber auch die Manndeckung gegen den starken Steffen Klett nützte nichts. So war Mitte der 2. Halbzeit das Spiel beim Stande von 25:18 bereits entschieden. Fellbach blieb konsequent und baute so das Ergebnis noch auf 10 ToreUnterschied aus.

Für das Heimspiel nächste Woche gegen Bietigheim benötigt es dringend eine Leistungs- und Einstellungs-Steigerung, um wieder auf die Erfolgsspur zurückzukehren. Die 21 Plus Punkte in der Tabelle dürften noch kein Ruhekissen im Kampf um den Abstieg sein. Zumal demnächst die Gegner aus der oberen Tabellenhälfte aus dem Spielplan stehen.

TVB: Baldreich, Klemm; Linsenmaier (2), Gantner (1), Gille(4), Luithardt (1), Baumbach (4/1), Baldauf, Kuhnle (5), K. Wissmann (2), W. Federhofer, Volz (6)