B – Jugend: Deutlicher Sieg gegen Bietigheim

Die männliche B-Jugend des TV Bittenfeld 1898 siegte im Spitzenspiel gegen den Bundesliganachwuchs aus Bietigheim deutlich mit 33:23 Toren.

Für beide Mannschaften ging es um einiges in dieser Partie. Bietigheim hätte bei einem Sieg Kornwestheim und Bittenfeld überholen und die Tabellenführung übernehmen können. Nur beim 1:0 lagen sie in Führung. Die 6-0 Abwehr der Bittenfelder stand absolut sicher. Der Innenbloch Kilian Berger und Florian Burmeister blockte ein um den anderen Ball. Kam dann doch einer durch, war Keeper Yannik Hölzl zur Stelle. Er zeigte über 40 Minuten eine tadellose Leistung, bevor er Platz für Andy Steeb machte.

Die Bittenfelder mussten in der Partie auf Lucas Hochwimmer und Pit Koller verzichten. Zudem weilt Paul Langjahr noch immer in High-School in den USA. Die Mannschaft, gut von Trainer Thomas Randi eingestellt, zog vom 2:2 auf 13:4 davon. Aus der stabilen Abwehr heraus ging es auf zum Tempogegenstoß. Die flinken Marcel Meyer und Vincent Baumann setzten sich ein ums andere Mal gut in Scene. Die Abläufe im Angriff wurden souverän heruntergespielt. Dem Bietigheimer Torwart wurde so mancher Ball um die Ohren gehauen.

Allerdings hielt er auch viele Bittenfelder Würfe. Zur Pause lagen die Hausherren mit 17:8 vorn.

Nach der Pause änderte sich recht wenig am Spielverlauf. Bittenfeld packte im sicheren Gefühl des Vorsprungs nicht mehr aggressiv genug zu in der Abwehr. Zu nah ließ man den Rückraum an sich heran. Vorwiegend über Schlag- und Hüftwürfe kamen die Gäste zum Erfolg. Bei Bittenfeld wurde munter durch gewechselt, so dass jeder seine Spielanteile erhielt. Mit der sehr fairen Partie hatten auch beide Schiedsrichter keinerlei Probleme. Zwar konnten die Gäste den Abstand stetig verkürzen, jedoch legte Bittelfeld fünf Minuten vor Ende der Partie wieder den Hebel um. Berger und Burmeister trafen mit Würfen aus dem Rückraum. Der 33:23 Sieg wurde im Anschluss gebührend gefeiert.

Nun haben es die Bittenfelder selbst in der Hand, den Staffelsieg zu erreichen. Verlieren dürfen sie von den letzten Spielen dennoch keines mehr. Kornwestheim als Zweiter mit zwei Punkten Rückstand hofft auf einen Aussetzer der Bittenfelder. Diese sind jedoch seit dem 20.10.2013 ohne Punktverlust. Genau an diesem Tag verlor man das Hinspiel in Bietigheim. Hierfür gelang nun die Revanche.

Es spielten im Tor Yannik Hölzl und Andy Steeb

Im Feld: Kilian Berger 9/3, Marc Pianca 2, Vincent Baumann 3, Marcel Meyer 5, Fabian Baldreich 3, Florian Burmeister 10, Hagen Schnetzer, Nico Bauer, Tim Mildenberger 1