Sieg gegen die HSG Rientheim-Weilheim erstmals ausgeglichenes Punktekonto

TV Bittenfeld  – HSG Rietheim-Weilheim 34:27 (17:12)

Zwei weiteren wichtige Punkte für die 2. Mannschaft des TV Bittenfeld. Beim Sieg gegen den vor der Begegnung punktgleichen Gast aus Rietheim zeigte man eine gute Leistung und ließ sich auch, trotz verspielen eines acht Tore Vorsprungs in der Schlussphase, nicht aus der Ruhe bringen. Mit diesem Sieg hat der TVB erstmals in dieser Saison ein ausgeglichenes Punktekonto und hat sich damit auf den 7. Tabellenplatz vorgearbeitet.

Der TVB konnte wieder auf Martin Kienzle und Michael Seiz zurückgreifen, die an diesem Tag zwar schon eine Trainingseinheit in den Knochen hatten, aber sich für ihr Team durchbissen. Spielmacher Marvin Gille war wieder an Bord und belebte das Spiel auch von Anfang an. Der TVB wirkte vor gut besetzten Rängen in der Gemeindehalle, entschlossen und lag in der 13. Minute bereits mit 8:4 in Führung. Im Angriff spielte man geduldig und fand die Lücken in der Gästeabwehr. Hier zeigte sich vor allem wieder Martin Kienzle treffsicher, aber auch im Spiel über Alexander Bischof am Kreis war man erfolgreich. In der Abwehr agierten unsere Jungs konzentriert und ließen den Spielmacher Stocker nicht zur Entfaltung kommen. Der Vorsprung konnte in der Folgezeit gehalten werden. Der TVB überzeugte, und hatte das Spiel im Griff. Zur Pause lag man mit 17:12 in Führung.

Der Gastgeber überzeugte auch am Anfang der zweiten Hälfte. In dieser Phase konnte der TVB auch aus der zweiten Welle viel einfache Tore erzielen. Der Gast schien den Faden völlig zu verlieren. Drei Tore in Folge vom gut aufgelegten Julian Linsenmaier und ein Doppelschlag von Alexander Bischoff sorgten für das 23:15, die bis dato höchste Führung. Was dann folgte war leider in dieser Saison zu oft vom jungen Bitterfelder Team zu sehen. Anstatt den Vorsprung zumindest mal zu verwalten, spielte man von einer Minute auf die andere unkonzentriert und fahrig. Die Folge; der Vorsprung wurde verspielt. Die HSG Rietheim nutze diese Schwächen und kam ins Spiel zurück. Zwar konnte den 3:0 Lauf der Gäste noch mal durch Jens Baumbach in Überzahl durchbrochen werden (24:18) doch spätestens beim 24:22 in der 44. Minute wurde es Eng für die Bittenfelder. Aber in dieser spielentscheidenden Phase behielt man die Nerven und bog das Spiel wieder. Alexander Bischoff  und kurz darauf Marvin Gille sorgten mit ihren Treffern für das 27:23 in der 48. Minute. In der Folgezeit wirkte der TVB wieder souveräner und als Julian Linsenmaier erneut aus der zweiten Welle zum 28:23 traf,  war die Gegenwehr der Gäste endgültig gebrochen. Am Ende siegten die Bittenfelder verdient mit 34:27.

Am nächsten Sonntag steht die Reise zum Tabellenvorletzten, der SG H2Ku Herrenberg 2, an. Die haben zwar erst 7 Punkte sammeln können, aber in den letzten Wochen mit guten Ergebnissen auf sich aufmerksam gemacht. Das wird für die 2 Mannschaft kein einfacher Gang werden, auch zu Hause tat man sich gegen die Herrenberger recht schwer. Aber mit einem weiterer Auswärtserfolg könnte man sich im Mittelfeld der Tabelle festsetzten. Also auch wieder ein richtungsweisendes Spiel, denn eine Woche später trifft man dann zu Hause auf einen weiteren Gegner aus dem Tabellenkeller den TV Mundelsheim. Vom Papier her zwei lösbare Aufgaben die, wenn erfolgreich gelöst, den Weg nach oben weiter ebnen könnten.

TV Bittenfeld: Max Baldreich und Tobias Klemm im Tor, Julian Linsenmaier (6), Jeremiah Gantner, Marc Baldauf (1), Kai Wissmann (1), Tom Kuhnle (2), Lukas Volz, Wolfgang Federhofer, Alexander Bischoff (7), Jens Baumbach (4), Marvin Gille (1), Martin Kienzle (9), Michael Seiz (3/3).