D1 Jugend – Sieg im Spitzenspiel

HSC Schmiden-Oeffingen – TV Bittenfeld  21:27 (7:13)

Nachdem es in Schorndorf die erste Niederlage für die D1 in der laufenden Saison gab, wollten die Jungs gegen den bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer aus Schmiden-Oeffingen unbedingt wieder auf die Erfolgsspur kommen. Und es blieb nicht nur bei dem Vorhaben, die D-Jugend zeigte im Spitzenspiel eine tolle Leistung. In der Anfangsphase war das Spiel sehr ausgeglichen. Der TVB tat sich zunächst im Angriff aus den Rückraumpositionen sehr schwer und fand nicht die Lücken in der guten Gästeabwehr. Aber die Jungs lösten dieses Problem indem sie viel über die Außen spielten und dort zeigten sich  Max Keil und Kevin Schmidt treffsicher. Die HSC versuchte mit vielen Einzelaktionen zu Torerfolgen zu kommen, was zunächst auch gelang. Die Abwehr des TVB kam dann aber immer besser mit dem Gastgeber zurecht und konnte so sein schnelles Gegenstoßspiel aufziehen. Aus einen 3:3 machten die Blau-Weißen schnell eine schon recht komfortable 10:4 Führung. Da klappe einfach alles bei unserer D-Jugend. Tolle Kombinationen im Angriff und auch feine Einzelaktionen vor allem durch Fynn Fröschle und Lars Rögner. Zur Pause führte man mit 13:7.

Nach dem Wechsel konnte dieser Vorsprung noch weiter ausgebaut werden. Beim 22:12 waren es zu ersten Mal 10 Tore die man vorne lag. Schmiden-Oeffingen versuchte es nun mit einer offensiven Deckung, was unsere Jungs aber nicht aus dem Tritt brachte. In der Schlussphase kamen die gute Mannschaft der Gastgeber wieder besser ins Spiel und konnten um einige Tore verkürzen. Aber das schmälert nicht die tolle Leistung der D-Jugend an diesem Nachmittag. Am Ende siegte man mit 27:21 und steht nun wieder an der Tabellenspitze. Und weil es so schön passt; darf man als „Herbstmeister überwintern..“

Denn das war das letzte Spiel in 2013. Erst am 11.01.2014 geht es mit dem Spiel in Weinstadt weiter. Aber die Jungs werden sich nicht auf die faule Haut legen, sondern fleißig weitertrainieren. Denn an den Tabellenplatz kann man sich gewöhnen und da muss auch in 2014 die gleiche Leistung gezeigt werden.

Mannschaft: Finn Hummel (TW), Maxi Hamp (TW) Jonas Ziegler (3), Pablo Läpple (2), Fynn Fröschle (6), Finn Eberle, Kevin Schmidt (3), Carlo Schreyer (1), Max Keil (4), Lars Rögner (6), Tobias Schmalzried (2).