Die Dritte gewinnt klar gegen Winnenden

Am Samstag setzte sich die dritte Mannschaft des TV Bittenfeld klar und verdient mit 35:23 (15:9) im Duell mit der EK/SV Winnenden durch. Damit schaffte man es erstmals in der Bezirksliga die 30-Tore-Marke zu knacken.

Schnell sorgte man in eigener Halle für klare Verhältnisse. So stand nach zwanzig Minuten erstmals eine 8 Tore Führung zu Buche (12:4). Da man allerdings in Überzahl die Chance nicht nutzte noch weiter davonzuziehen, konnte der Gast aus Winnenden vor Halbzeitpfiff nochmal auf 15:9 verkürzen.

Kleiner wurde der Vorsprung allerdings nie. Tor um Tor zog man im zweiten Spielabschnitt um den starken Robin Lidle davon. Diesem gelang mit einem Kempatrick kurz vor Spielende auch noch der sehenswerteste Treffer des Spiels. So stand am Ende ein nie gefährdeter 35:23 Heimerfolg.

Es spielten: Seidel, Gantner (beide Tor); Fusaro (1), Weber (4), Heyden (5), Dobric (5), Volz (8/5), Oehler (2), Schröder (5), Lidle (4), Schiller (1).