Nur eine gute Halbzeit reicht nicht

TV Bittenfeld – SG Bottwartal  31:33 (11:19)

Die zweite Mannschaft des TV Bittenfeld hat den ersten Auftritt in der Scharrena in Stuttgart leider nicht erfolgreich gestalten können. Gegen den Tabellendritten von der SG Bottwartal verschlief man die erste Halbzeit regelrecht und lag zur Pause bereits mit 11:19 hinten. Durch einen Kraftakt im zweiten Durchgang hätte man die Überraschung aber fast noch schaffen können.

Zum ersten Mal durfte man das Vorspiel der TVB-Bundesligamannschaft in der schönen Scharrena bestreiten und wollte da auch eine gute Vorstellung abliefern. Der TVB 2 hatte sich gegen den Favoriten von der SG Bottwartal viel vorgenommen. Zunächst schien man dieses Vorhaben auch umsetzten zu können. Bittenfeld agierte konzentriert in der Defensive und hatte den starken Rückraum der Gäste ganz gut im Griff. Vorne hatte man gute Lösungen parat, spielte mit viel Schwung und ging mutig in die Aktionen. 5:5 stand es nach zehn Minuten, da war noch alles im Plan. Doch dann verlor Bittenfeld völlig den Faden. Unnötige Abschlüsse auch in Überzahl und ein schlechtes Rückzugsverhalten lud die Gäste aus dem Bottwartal regelrecht dazu ein, Tore zu schießen – und das taten sie dann auch. Der TVB geriet immer mehr in Rückstand. Zur Pause lag man dann bereits aussichtslos mit 11:19 zurück.

Keine guten Voraussetzungen für die zweite Hälfte in der sich langsam füllenden Scharrena zu Stuttgart. Doch das junge Team zeigte Moral und war im zweiten Durchgang die bessere Mannschaft. Angetrieben von Marvin Gille und dem wieder einmal glänzend aufgelegten Julian Linsenmaier gelang es dem TVB langsam aber stetig den Rückstand zu verringern. In der 40.Minute beim Stand von  19:25 war es noch ein recht deutlicher Rückstand, aber in der 50.Minute beim Stand von 26:29 hatte der TVB schon Sichtkontakt  mit der SG Bottwartal. Jetzt roch es nach einer Überraschung. Aber die routinierte Gästemannschaft konnte in der spannenden Schlussphase immer wieder entscheidende Aktionen setzen. Auf der Gegenseite vergab der TVB die besten Chancen und wurde für  den tollen kämpferischen  Einsatz und das gute Spiel erst in der 58. Minute belohnt. Da lag man nur noch 31:32 hinten und war in Ballbesitz. Doch der letzte Angriff blieb ungenutzt und die SG konnte im Gegenzug nach einem Abpraller, der ihnen glücklich in ihre Hände fiel, die endgültige Entscheidung herbeiführen.

Schade, bei einer besseren ersten Hälfte wäre für den TVB 2 sicherlich mehr drin gewesen. Nun gilt es, sich auf die nächste Aufgabe zu konzentrieren. Am kommenden Sonntag, den 01.12.2013 muss man in der Kernstadt antreten. Der VfL hat im Moment einen guten Lauf, das wird eine schwere Aufgabe für den TVB werden. Aber in den Derbys sind ja immer Überraschungen möglich.

Liebe Handballfreunde des TVB: Unterstütz die zweite Mannschaft bei ihrem Auftritt in Waiblingen. Spielbeginn Sonntag 01.12.2013: 17:00 Uhr.

Mannschaft: Joshua Gantner und Tobias Klemm im Tor, Julian Linsenmaier (8/2), Jeremiah Gantner (2), Marvin Gille (4), Marc Baldauf (1), Kai Wissmann (1), Tom Kuhnle (5), Lukas Volz (3), Wolfgang Federhofer, Jens Baumbach (3/1), Florian Federhofer (3), Pascal Luithardt (1/1).