Sieg in Altensteig

TSV Altensteig – TV Bittenfeld 2  24:25 (10:12)

Fast wäre dem TVB genau das Gleiche passiert wie am Wochenende zuvor in Remshalden. In Altensteig führte man über die ganze Partie – teilweise mit sechs Toren – und am Ende musste man um den Sieg zittern. Doch im Gegensatz zum Spiel eine Woche vorher, hat sich der Einsatz und das gute Spiel der Bittenfelder diesmal gelohnt und man konnte beide Punkte aus dem Schwarzwald mitnehmen.  

Die Partie gestaltete sich in der Anfangsphase sehr ausgeglichen. Die Gastgeber, lautstark unterstützt von ihrem zahlreichen Fans, waren vor allem mit ihrem wuchtigen Rückraum erfolgreich. Den bekam die offensive Abwehr des TVB zunächst nicht in den Griff. Aber man stellte sich schnell auf die Angreifer des TSV ein und stellte eine sichere und konzentrierte Defensive, an der sich in der Folgezeit die Altensteiger ihre Zähne ausbissen. Der TVB hatte dadurch immer wieder die Gelegenheit über die zweite Welle Druck auf den Gastgeber auszuüben. Leider war die Erfolgsquote sehr schwach, zu viele Würfe landeten beim guten Schlussmann der Gäste oder verfehlten das Tor ganz. Doch der TVB stellte sein Visier im Laufe der ersten Hälfte bessere ein und übernahm in der 10. Minute mit dem Tor von Alexander Bischoff zum 6:5 die Führung. Das gab Sicherheit und der TVB konnte den Vorsprung teilweise bis auf drei Tore ausbauen. Es wäre auch noch mehr drin gewesen man spielte gut, doch dem jungen Bittenfelder Team muss die mangelnde Chancenauswertung angekreidet werden. Die verhinderte einen deutlicheren Pausenvorsprung. So war es nur eine knappe 12:10 Führung.

Am Anfang der zweiten Halbzeit blieb die Begegnung zunächst offen. Altensteig biss sich in eigener Halle durch und ließ den TVB nicht weiter davonziehen. Doch dann starteten die Blau-Weißen kurzfristig in den Turbogang. Eine starke Phase brachte den Gast innerhalb weniger Minuten eine 20:14 – Führung, davon allein drei Tore in Folge durch den im zweiten Durchgang stark aufspielenden Julian Linsenmaier. Das war jetzt das Spiel des TVB der die Gastgeber aus Altensteig, die völlig von der Rolle waren,  klar dominierte. Jetzt schien der so wichtige Sieg nur noch eine Frage der Höhe zu sein. Doch noch waren fast 20 Minuten zu spielen und die sich nun einschleichende Unbekümmertheit der Bittenfelder sollte sich rächen. In Überzahl vergab man dreimal freistehend und der TSV nahm diese Geschenke gerne an. Im Angriffsspiel der Altensteiger, das bisher nicht richtig in Fahrt kam, klappte plötzlich alles. Der TVB bekam mit seiner offensiven Abwehr nun nicht mehr den Zugriff auf die starken Rückraumspieler der Gastgeber und die trafen aus allen Lagen. Der TVB verkrampfte regelrecht und konnte fast sieben Minuten lang kein Torerfolg mehr feiern. Der schöne Vorsprung schmolz dahin und beim 19:20 in der 51. Minute war es fast soweit und der TSV hätte den ersten Ausgleich seit der 10. Minute geschafft. Doch Bittenfeld wehrte sich nach allen Kräften, stellte auf eine Defensive Abwehr um. Dann das 19:21, wieder einmal war Julian Linsenmaier erfolgreich. Im Gegenzug hielt der gut aufgelegte Max Baldreich einen Gegenstoß, konnte aber kurze Zeit später nicht verhindern, dass der TSV wieder auf ein Tor herankam. Es blieb eine spannende Begegnung auch das Tor von Tom Kuhnle, das den TVB wieder auf zwei Tore davonziehen ließ, war nicht die Erlösung. Der Gastgeber gab vor eigenem Publikum nicht auf und verkürzte noch einmal. Bittenfeld konnte in seinem letzten Angriff alles klar machen, doch das Zeitspiel drohte und man fand keinen Abschluss. Aber den Sieg ließ sich das junge Team nicht mehr nehmen. Alexander Bischoff verhinderte einen schnellen Freiwurf der Gastgeber, die konnten in den restlichen vier Sekunden dann nichts Zählbares mehr rausholen. Einzigster Wehrmutstropfen; Für diese Aktion bekam er die rote Karte und muss im nächsten Spiel gegen die SG Bottwartal pausieren. Der Sieg der Bittenfelder war verdient und ungemein wichtig. Jetzt hat man mit 9:11 Punkten eine gute Zwischenbilanz und steht auf dem 8. Tabellenplatz.

Am nächsten Wochenende darf die 2. Mannschaft zum ersten Mal das Vorspiel der 1. Mannschaft in der SCHARRena bestreiten. Zu Gast wird die SG Bottwartal sein, die die Liga als Aufsteiger kräftig aufgemischt hat. Ein starkes Team, das zu den Favoriten der Württembergliga zählt. Sie haben aber in den letzten Spielen etwas Federn gelassen, werden aber als „gerupfte Henne“ sicherlich hochmotiviert auftreten um wieder in die Erfolgsspur zu kommen. Eine schöne Aufgabe für unsere 2. Mannschaft, die sich auf zahlreiche Bittenfelder Fans in der SCHARRena freuen würde. Spielbeginn ist am Sonntag, den 24.11.2013 um 14:45 Uhr. Danach das Spiel der Ersten gegen den VfL Bad Schwartau. Unterstützt mit einer früheren Anreise nach Stuttgart die junge 2. Mannschaft des TVB!!

Mannschaft: Max Baldreich und Tobias Klemm im Tor, Julian Linsenmaier (7), Jeremiah Gantner, Marvin Gille (1), Marc Baldauf, Kai Wissmann (1), Tom Kuhnle (4), Lukas Volz (4/1), Wolfgang Federhofer, Alexander Bischoff (5), Jens Baumbach (2), Florian Federhofer, Pascal Luithardt (1/1).