Bezirkspokal: Dritte zieht souverän in die nächste Runde ein

Beim Pokalspiel am Dienstagabend wurde die dritte Mannschaft des TV Bittenfeld ihrer Favoritenrolle gerecht. Souverän gewann man mit 49:29 (24:11) gegen den TSV Neustadt.

Von Anfang an ließ der TV Bittenfeld III keinen Zweifel an seiner spielerischen und konditionellen Überlegenheit aufkommen. Durch viele Gegenstöße zog man schnell erst auf 10:6 und später auf  20:10 davon. Zur Halbzeit stand schon eine deutliche Führung mit 24:11 auf der Anzeigentafel und es war die Vorentscheidung gefallen. Auch in der zweiten Halbzeit wusste man die technischen Fehler der Neustädter auszunutzen und den Vorsprung kontinuierlich auszubauen. Am Ende verfehlte man die 50-Tore-Marke denkbar knapp.

Es spielten: Seidel, Gantner (beide Tor); Weber (3), Hilberg (6), Heyden (4), Dobric (9), Volz (4/2), Oehler (6), Penzenstadler (2), Schröder (6), Lidle (3), Schiller (5).