Die Dritte holt den ersten Auswärtszähler!

Am Sonntag erkämpfte sich die dritte Mannschaft des TV Bittenfeld den ersten Auswärtspunkt in dieser Saison. Dabei sah es beim 22:22 gegen den SF Schwaikheim II lange Zeit nach einer Niederlage aus.

Der TV Bittenfeld III fand zunächst gut in die Partie, schnell lang man mit 3:1 in Führung. Dann verlor man allerdings den Faden. Im Angriff wurde mit zu wenig Druck agiert und in der Abwehr wurden einfache Fehler gemacht. So konnte der Nachbar aus Schwaikheim erstmals mit 6:5 in Führung gehen und sich bis zur Pause eine 12:10 Führung erkämpfen.

Ein ähnliches Bild bot sich in der zweiten Halbzeit. Die Bittenfelder spielten vorne mit zu wenig Durchschlagskraft. Man konnte allerdings froh darüber sein, dass die Schwaikheimer ihrerseits ebenfalls wenig Zugriff auf das Spiel bekamen und es hier verpassten sich weiter als auf 3 Tore (17:14) abzusetzen. So blieb man bis zum 19:16 immer in Reichweite. Als Ralf Volz nach einem Schlag ins Gesicht des Gegners mit Rot vom Platz musste, konnte man meinen das Spiel sei gelaufen. Es folgte allerdings eine Trotzreaktion der Bittenfelder. Die Abwehr stand von da an sicherer und vorne wurde mit mehr Willen und Engagement gespielt. Folglich konnte man innerhalb kürzester Zeit erst auf 20:19 verkürzen und wenig später sogar mit 20:21 in Führung gehen. Den Ausgleich der Schwaikheimer konterte der TVB mit einem von Marc Wissmann verwandelten 7-Meter 10 Sekunden vor Spielende. Leider gelang der Heimmannschaft mit der Sirene noch der Ausgleich.

Es spielten: Seidel, Gantner (beide Tor); Fusaro, Weber (1), Hilberg (3), Heyden (1), Dobric (6/1), Volz (3/2), Oehler, Penzenstadler, Wissmann (8/2), Lidle, Schiller.