wichtiger Sieg gegen Oberstenfeld

TV Bittenfeld 2 – SKV Oberstenfeld 29:27 (14:14)

Der TV Bittenfeld hat gegen den SKV Oberstenfeld die Negativserie – mit drei Niederlagen in Folge – durchbrochen und siegte vor 200 Zuschauern in der Gemeindehalle mit 29:27 (14:14). Bis Mitte der zweiten Hälfte war es eine ausgeglichene Begegnung. Dann konnte sich der TVB, der mit  Martin Kienzle (11/3 Tore) seinen erfolgreichsten Tore Werfer hatte, leicht absetzten und behielt in einer spannenden Schlussphase die Nerven. Ein wichtiger Sieg für das junge Team das nun mit 6:10 Punkten auf dem 11. Tabellenplatz steht.

Der TVB begann mit Problemen gegen die Klever agierende Offensive der Gäste. Man ließ zu viele einfache Tore zu, die Abstimmung stimmte noch nicht ganz. Aber dafür der Einsatz. Bittenfeld spielte wann immer es möglich war den Ball schnell nach vorne, und es gelangen einige einfache Tore aus diesen Situationen. Was enorm wichtig war, denn im gebundene Spiel hatte man gegen die massive Abwehr des SKV so seine Schwierigkeiten. Keine der beiden Mannschaften konnte sich Vorteile erspielen, die Begegnung wogte hin und her. In der Schlussphase der ersten Hälfte präsentierte sich Bittenfeld aber im Positionsspiel besser und ging durch Tore von Martin Kienzle und Julian Linsenmaier erstmals mit zwei Toren in Führung (11:9). Leider versäumten es die Hausherren trotz klarster Chancen diesen Vorsprung bis zur Pause auszubauen. Oberstenfeld  blieb dran und glich kurz vor dem Halbzeitpfiff auf 14:14 aus.
In der zweiten Hälfte änderte sich am Spielverlauf nichts. Es war ein intensives Spiel zweier Teams auf Augenhöhe. Beim Stand von 21:21 hielt Tobias Klemm zwei wichtige Bälle, im Gegenzug gelangen Bittenfeld durch Kai Wissmann und Martin Kienzle wichtige Tore. Jetzt kippte das Spiel zu Gunsten der Hausherren. Innerhalb weniger Minuten hatte der TVB einen 25:21 Vorsprung herausgespielt und war jetzt obenauf. Aber dieser Vorsprung wurde leichtfertig verspielt. Oberstenfeld blieb ein unangenehmer Gegner, ließ nicht locker und kam in der 57. Minute bis auf zwei Tore heran (28:26). Doch der TVB behielt in dieser brenzligen Situation den kühlen Kopf und rettete den Vorsprung mit viel Einsatz über die Ziellinie. Bittenfeld zeigte an diesem Abend, bis auf einige Schwächephasen, eine gute Leitung und siegte am Ende auch verdient mit 29:27.

Jetzt hat die 2. Mannschaft erst mal ein Wochenende Pause ehe man am Samstag, den 09.11.2013 um 18:00 Uhr beim SV Remshalden antreten muss. Der SVR hat einen tollen Saisonstart hingelegt und steht im Moment auf dem dritten Tabellenplatz. Das wird eine schwierige Aufgabe für unser Team werden. Aber vielleicht können sie in diesem Lokalderby auch eine Überraschung hinlegen.

Mannschaft: Max Baldreich und Tobias Klemm im Tor, Julian Linsenmaier (4) , Jeremiah Gantner, Marvin Gille (2), Marc Baldauf, Kai Wissmann (4), Tom Kuhnle (2), Lukas Volz (2), Marc Wissmann, Wolfgang Federhofer, Michael Seiz (2/1), Martin Kienzle (11/5), Alexander Bischoff (2).