Bittenfeld verliert verdient gegen Oeffingen

Am Samstag musste die dritte Mannschaft des TV Bittenfeld die erste Heimniederlage in der Be-zirksliga hinnehmen. Gegen den Aufstiegsfavoriten TV Oeffingen unterlag man erstmals deutlich mit 24:33 (12:17).

Die Partie entwickelte sich zunächst ausgeglichen. Bis zum 6:6 konnte sich keine der zwei Mannschaften entscheidend absetzen. Dann jedoch stagnierte der Angriff der Bittenfelder und der Aufstiegskandidat aus Oeffingen fand zunehmend besser in die Partie. So konnte sich der Gast über ein 3:0-Lauf zuerst auf 6:9 und bis zur Halbzeit auf 12:17 absetzen. Zu allem Übel verletzte sich an dieser Stelle noch der Bittenfelder Halbrechte Sascha Dobric und konnte von da an nur noch sporadisch eingesetzt werden.

Ähnlich unglücklich verliefen die zweiten dreißig Minuten. Den Bittenfeldern, denen nun besonders im Rückraum der Mangel an Alternativen anzusehen war, gelang im Angriff recht wenig, sodass sich die Oeffinger bereits nach 45 Minuten spielentscheidend auf 15:25 absetzen konnten. Eine Auszeit durch René Reinert bewirkte, dass zumindest etwas Ergebniskosmetik betrieben werden konnte. Bis auf 7 Tore konnte man verkürzen (20:27), für mehr reichte die Kraft allerdings nicht aus, sodass am Ende die erste deutliche Niederlage in der Bezirksliga stand (24:33). Gegen eine starke und erfahrene Mannschaft wie Oeffingen ist das sicherlich kein Beinbruch, sodass man sich am nächsten Samstag um 19:30 Uhr gegen den Mitaufsteiger HSG Oberer Neckar sicherlich nicht zu verstecken braucht! Spielort ist erneut die Gemeindehalle in Bittenfeld.

Es spielten: Seidel, Gantner (beide Tor); Fusaro, Heyden (1), Dobric (4), Volz (7/3), Oehler (1), Tschirley (2), Lidle, Andrä (2), Schiller (7/1).