Dritte verliert erstes Auswärtsspiel

Der TV Bittenfeld III musste sich im ersten Auswärtsspiel der Saison der Hbi Weilimdorf/Feuerbach mit 29:26 (15:13) geschlagen geben. Dabei wäre allerdings mehr drin gewesen.

Dabei tat sich das Team um die Trainer Rene Reinert und „Godde“ Walz vor allem zu Beginn der Partie mit dem Tore schießen schwer. Gerade einmal ein Treffer stand nach acht Minuten beim Stand von 3:1 für die Gastgeber zu Buche. In der Folgezeit kam man allerdings etwas besser ins Spiel und konnte in der 14. Minute zum 4:4 ausgleichen. Von da an verlief das Spiel offener  und es gelang den Bittenfeldern sogar mit 8:9 in Führung zu gehen. Unerklärlicherweise brach man daraufhin ein, die Hbi konnte vier einfache Tore erzielen und zog erstmals auf 12:9 davon. Beim Halbzeitstand von 15:13 für die Gastgeber wurden die Seiten gewechselt.

Nach der Pause gelang den Bittenfeldern zwar zweimal der Anschlusstreffer zum 15:14 bzw. 16:15, der wichtige Ausgleich wollte aber nicht fallen. Da in den folgenden Minuten die Chancenauswertung stark zu wünschen übrig ließ, konnte sich die Mannschaft aus Weilimdorf/Feuerbach einen 6 Tore Vorsprung erarbeiten (24:18). Aufbauend auf einer zu diesem Zeitpunkt starken Defensive, zeigte die Dritte jedoch Moral und konnte binnen weniger Minuten erneut auf 25:23 (52.) verkürzen. Doch auch jetzt scheiterte man zu häufig am Torwart der Gäste und versäumte es den Anschlusstreffer zu erzielen. Daher muss man nach 60 Minuten und einem Endergebnis von 29:26 für Hbi Weilimdorf/Feuerbach das Résumé ziehen: Da war mehr drin für Bittenfeld.

Bereits am kommenden Sonntag (29.09.2013 17 Uhr) will man es in der Gemeindehalle gegen die Stuttgarter Kickers besser machen. Kommen Sie daher zahlreich und unterstützen Sie die junge Aufstiegsmannschaft.

Es spielten: Seidel, Gantner (beide im Tor); Fusaro, Weber (2), Dobric (5), Volz (8/7), Oehler, Penzenstadler, Schröder (1), Tschirley (1), Lidle (1), Andrä, Schiller (8/1).