Auswärtserfolg für den TVB

TV Mundelsheim – TV Bittenfeld 23:26 (9:14)

Nach dem ersten Heimerfolg in der vergangenen Woche hat die 2. Mannschaft des TVB nun auch in der Fremde Punkte einfahren können. Im Feiertagsspiel in Mundelsheim konnte man vor allem in der Abwehr überzeugen und siegte am Ende verdient mit 26:23.

Man war vor dem Aufsteiger aus Mundelsheim, der bei seinen ersten Auftritt in eigener Halle durchaus zu gefallen wussten, gewarnt. Vor allem auf das schnelle Konterspiel musste sich der TV Bittenfeld einstellen, ließ da den TVM aber über die gesamte Spielzeit wenig zur Entfaltung kommen. Der TVB trat ohne die etatmäßigen Kreisläufer Alexander Bischoff und Florian Federhofer an, die auch Gleichzeitig im Zentrum der Defensive eine wichtige Rolle spielen. Dafür konnte man mit Michael Seiz und Martin Kienzle auf die altbewährte Verstärkung aus dem Bundesligateam zurückgreifen.

Bittenfeld begann in der Defensive sehr konzentriert, das sollte an diesem Nachmittag auch der Schlüssel zum Erfolg sein. Bis zum 3:3 verlief die Begegnung sehr ausgeglichen doch nach und nach schaffte es die junge Truppe des TVB sich abzusetzen. Man erzielte immer wieder einfache Tore aus dem Gegenstoß. Als Tom Kuhnle seinen Konter zum 9:4 in der 16. Minute erfolgreich abschloss, nahmen die Hausherren ihre erste Auszeit. Doch die sollte keine Änderung bringen, im Gegenteil. Bittenfeld blieb die dominierende Mannschaft und hielt das Tempo hoch. Die Hausherren hatten in dieser Phase kein Mittel gegen die schnelle Spielweise des TVB und gingen, als Julian Linsenmaier sich in der zweiten Welle durchtankte, beim 7:14 bedrohlichen in Rückstand. Doch die offensive und aggressive Abwehr des TVB forderte seinen Tribut. Bereits in der 25. Minute hatte Abwehrchef Wolfgang Federhofer sich seine 3. Zweiminutenstrafe abgeholt und musste auf die Tribüne. Bis zur Pause konnte der TV Mundelsheim auf 9:14 verkürzen.

Das Spiel in Unterzahl wurde auch in der zweiten Hälfte für den TVB fast zum Dauerzustand. Aber trotz dieses Umstandes blieb man am Drücker. Jay Gantner mit einem tollen Schlagwurf in Unterzahl sorge für den ersten Bittenfelder Treffer im zweiten Durchgang. Doch die Gastgeber ließen sich nicht abschütteln und versuchten es nun mit einer offensiveren Deckung. Das schmeckte dem TVB zunächst gar nicht. Man nutzte die sich ergebende Räume zu wenig und vergab auch zu viele Chancen. Die Gastgeber kamen auf 14:16 ran und nutzen da, wie so oft,  ihre Überzahl. Eine wichtige Phase für die Bittenfelder die nun aufpassen mussten die Partie nicht aus der Hand zu geben. Eine tolle Kombination die Kai Wissmann zum 16:20 abschloss und eine gute Einzelaktion von Martin Kienzle sorgten wieder für einen beruhigenden Vorsprung. Doch die Schlussphase hatte es dann in sich. Zunächst bekam Julian Linsenmaier seine 3. Zweiminutenstrafe. Eine Schwächung für den TVB in der Abwehr wie im Angriff. Die Gastgeber blieben ein unangenehmer Gegner und kamen per 7-Meter in der 52. Minute auf 21:23 ran. Das große Zittern auf Seiten des TVB begann. Doch man konnte sich auf seine starke Abwehr und auf Torhüter Max Baldreich, der eine Top-Leitung zeigte, verlassen. Mit großem Einsatz stemmte man sich gegen die Hausherren, die nun auch am Sieg schnupperten. Wieder übernahm Martin Kienzle die Verantwortung und sorgte mit seinen Toren für das 22:26. Das war in der 57. Minute die Entscheidung. Der TVB spielte die restliche Zeit souverän herunter und siegte am Ende verdient mit 26:23.

Nun folgt in dieser „englischen Woche“ gleich die nächste Aufgabe für den TVB. Am kommenden Sonntag erwartet man in eigener Halle den TSV Weinsberg. Weinsberg ist aus der BWOL in die Württembergliga abgestiegen und gehört zu den Top-Mannschaften der Liga. Zwar stehen sie im Moment mit 4:4 Punkten gleichauf mit dem TVB, doch der deutliche 37:30 Sieg in Weilstetten zeigt,  zu was dieses Team fähig ist. Eine schwere Aufgabe für unsere junges Team, die in dieser Begegnung sicherlich nur Außenseiter sind.

Alle Handballfreunde sind recht herzlich in die Gemeindehalle eingeladen. Unterstütz unseren TVB!!

Spielbeginn am Sonntag, den 06.10.2013 ist um 16:30 Uhr.

Mannschaft: Max Baldreich und Bobby Gantner im Tor, Julian Linsenmaier (3) , Jeremiah Gantner (2), Marvin Gille (1), Marc Baldauf, Pascal Luithardt (2/1), Kai Wissmann (5), Tom Kuhnle (2), Lukas Volz, Marc Wissmann, Michael Seiz (3/1), Martin Kienzle (8/1), Wolfgang Federhofer.