Handballabteilung des TVB hat neuen Abteilungsleiter

Es war fast schon eine historische Abteilungsversammlung, die am vergangenen Donnerstag im Vereinsheim des TV Bittenfeld stattfand. In der Wahl eines neuen Abteilungsleiter waren die anwesenden Mitglieder nicht gerade geübt, lag doch die letzte Amtsübergabe noch in den Zeiten als der Feldhandball einen größeren Stellenwert hatte als der Hallenhandball und Ludwig Erhard Bundeskanzler war. Sage und schreibe 48 Jahren hat Bernd Müller das Amt des Abteilungsleiters inne gehabt und es nun an seinen Nachfolger Peter Seiz übergegeben.

Seit 1965 stand Bernd Müller am Ruder der Handballabteilung und hat die durch erfolgreiche, manchmal aber auch schwere Zeiten geführt. Er hat sich in all den Jahren mehr als verdient gemacht, er hat den Handball in Bittenfeld entscheidend mitgeprägt und nicht nur als Funktionär sondern auch im Trainerbereich wertvolle Arbeit geleistet. Unter seiner Leitung fällt auch die erfolgreichste Ära der Bittenfelder Handballer; die sensationellen Aufstiege von der Oberliga in die Bundesliga. Aber wer „Berni“ kennt, der weiß dass er nicht ganz vom TVB loslassen kann. Er wird weiterhin Aufgaben in der Abteilung übernehmen und mit seiner großen Erfahrung die Handballer unterstützen.

Mit Peter Seiz hat der TV Bittenfeld einen würdigen Nachfolger für die Abteilungsleitung gefunden. „Petzi“ ist seit frühester Jugend beim TVB aktiv und hat neben seinem jahrelangen Engagement im Trainerbereich auch im Gesamtverein wichtige Arbeit geleistet – und leistet sie noch. Er wird nun die Handballabteilung des TVB durch die kommenden interessanten, aber auch mit schweren Aufgaben vollgepackten, Zeiten leiten.   

Diese wichtige Personalentscheidung war an diesem Abend das Hauptthema der Abteilungsversammlung. Nach der Klärung einiger spieltechnischer Fragen konnte die Abteilungsleitung noch sehr erfreuliches vermelden. Der TV Bittenfeld hatte in den letzten Jahren immer wieder Probleme mit der Besetzung von Schiedsrichterposten. Man hatte leider nicht genügend aktive Unparteiische in seinen Reihen. Doch ab dieser Saison hat der TVB zehn Schiedsrichter im Einsatz darunter sieben Neulinge -alles Spieler aus der eigenen Jugend. Diese positive Entwicklung ist der engagierten Arbeit unseres Schiri-Obmanns Gerhard Heinrich zu verdanken der hier wichtige Arbeit geleistet hat.  

Unsere Schiedsrichter:  Herrmann Teis, Philipp Gärtner, Gerhard Heinrich.

Die Neuen: Quinten Heinrich, Yannik Hinderer, Andres Steeb, Kilian Berger, Tom Breternitz, Jim Weinacht, Yannik Weller.