Neuer Defibrillator steht ab sofort bereit

Die Herzklinik Ulm überreichte beim vergangenen Heimspiel des TV Bittenfeld 1898 einen neuen Defibrillator an die DLRG-Ortsgruppe Bittenfeld. Damit steht den WILD BOYS ab sofort bei ihren Partien vor eigenem Publikum das medizinische Notfallgerät zur Verfügung.

Möglich gemacht hatte dies die Herzklinik in Ulm um Dr. Winfried Haerer. Der Internist und Kardiologe kümmert sich in seiner Gemeinschaftspraxis mit zehn qualifizierten Fachärzten um das Wohl seiner Patienten im Bereich Herz- und Gefäßgesundheit. Seit mehreren Jahren gehört die Herzklinik Ulm bereits zum “TVB-Netzwerk Wirtschaft“, daher war es für Dr. Haerer ein großes Anliegen, den TVB weiterhin zu unterstützen.

Interessant dürfte in diesem Zusammenhang sein, dass sämtliche WILD BOYS vor dem Beginn einer neuen Saison zur Herzuntersuchung bei Dr. Haerer in Ulm sind. Der Leistungs- und Gefäß-Checkup ist für Sportler besonders wichtig und wird vom TVB regelmäßig für das gesamte Team durchgeführt.

Auf dem Bild ist Dr. Winfried Haerer (rechts) zu sehen, der das neue Defibrillator-Gerät an Markus Kniehl (Vorsitzender, zweiter von links) und Sebastian Vaas (Technischer Leiter, links) von der DLRG Bittenfeld übergibt. Die DLRG Bittenfeld übernimmt bei sämtlichen Heimspielen des TV Bittenfeld 1898 den Sanitätsdienst und zeigte sich sehr erfreut über den gesponserten Defibrillator. Bislang musste ein solches Gerät glücklicherweise noch nie eingesetzt werden, ab sofort wäre dies jedoch möglich.

Der TVB möchte sich noch einmal herzlich bei der Herzklinik von Dr. Haerer und Partner bedanken, die diesen Defibrillator zur Verfügung stellen.