C-Jugend Oberliga Württemberg

Neckarsulmer Sportunion – TV Bittenfeld 28:30 (16:14)
Es konnte eine entscheidende Partie für beide Teams werden. Neckarsulm wollte mit einem Erfolg das Endspiel um die württembergische Meisterschaft erreichen, der TVB wollte sich die Chance auf eben diesem Ziel zumindest theoretisch noch wahren. Und den Jungs aus Bittenfeld gelang das in eindrucksvoller Manier. Mit einer tollen, mannschaftlich geschlossenen Leistung siegte man verdient beim Tabellenführer und steht nun selber an der Spitze. Der TVB kann nun aber nur auf einen Sieg der Balinger im letzten Spiel der Saison in Neckarsulm hoffen. Dann wäre das noch vor Wochen unmögliche möglich!!!

Es war ein sehr temporeiches und interessantes Jugendspiel, beide Mannschaften wussten um die Wichtigkeit dieser Begegnung. Es waren viele schöne Aktionen dabei und auch die Spannung sollte nicht zu kurz kommen. Neckarsulm erwischte den klar besseren Start. Der TVB hatte gegen das variable und durchschlagskräftige Angriffsspiel  der Gastgeber zunächst große Schwierigkeiten. Und so konnten die in der Anfangsphase bis auf 7:4 davonziehen. Der TVB glich die Schwächen in der Defensive aber durch eine gute Vorstellung im Angriff aus. Hier konnte man die kompakte Abwehr der Neckarsulmer immer wieder geschickt ausspielen und mit Marcel Meyer und Paul Langjahr hatte man treffsichere Rückraumschützen in seinen Reihen. Und auch Leander Schnetzer, der quirligen Halbspieler, fand immer wieder die Lücken in der Gästeabwehr. So ließ man die NSU nicht allzu weit davonziehen und konnte Mitte der ersten Hälfte wieder aufschließen. In der Folgezeit blieb das Spiel ausgeglichen aber gegen Ende der Halbzeit konnte sich Neckarsulm doch wieder auf drei Tore absetzten. Aber der TVB hielt dagegen und ließ sich nicht abschütteln. Halbzeitstand 16:14.

Nach dem Wechsel konnte der TVB diesen Abstand auch nicht verringern und lief dem zwei- bis drei-Tore Rückstand einige Zeit hinterher. Doch je länger gespielt wurde, desto besser kamen unsere Jungs ins Spiel. Was sie in der entscheidenden Phase boten war Einsatzbereitschaft  und Spielfreude pur. Vor allem schaffte man es jetzt, den Rückraum der Gastgeber nicht mehr zur Entfaltung kommen zu lassen. Und endlich gelang auch der erste Ausgleich nach langer Zeit. Quentin Schnetzer wurde toll am Kreis bedient und schloss kaltschnäuzig mit einem Heber ab. Das war das 26:26 und kurze Zeit später gelang sogar die erste Führung. Jetzt hatte der TVB den Sieg vor Augen und war gewillt, den auch zu holen. Neckarsulm konnte beim 27:27 noch einmal ausgleichen, doch unsere Jungs hatten wieder eine Antwort parat. Der stark aufspielende Marcel Meyer war es, der die letzten beiden Treffer zum verdienten 30:28 Erfolg erzielte. Der Jubel nach dem Abpfiff war riesengroß die Pflicht war getan, jetzt entscheiden aber andere über den weiteren Saisonverlauf.

Glückwunsch an die ganze Mannschaft. Das war wirklich eine super Leistung Jetzt können unsere Jungs aber nur noch zuschauen und hoffen, dass den Balingern ein Sieg in Neckarsulm gelingt. Dann hätte man das große Ziel erreicht, das Endspiel um die württembergische Meisterschaft. Aber wie gesagt, die C-Jugend hat es nicht mehr selber in der Hand. Was zu tun war hat man mit Bravour getan. In 2012 stand man mit 2:4 Punkten doch recht abgeschlagen in der Tabelle aber in 2013 hat man gezeigt, zu was die Mannschaft wirklich zu Leisten im Stand ist. Mit einer Serie von 9:1 Punkten  wurde die Tabellenspitze erklommen. Es wäre schon eine verrückte Saison, wenn man dort auch noch in einer Woche stehen würde.

Mannschaft: Andreas Steeb (TW), Hagen Schnetzer, Quentin Schnetzer (4), Marcel Meyer (18/3), Paul Langjahr (5), Nick Lehmann (1),Leander Schnetzer (2), Marc Probst, Quinten Heinrich.