C-Jugend Oberliga Württemberg

TV Bittenfeld – VfL Waiblingen 31:29 (14:14)
Einen guten Start in die Oberligasaison erwischte die C-Jugend des TV Bittenfeld. Im ersten Heimspiel gegen den Lokalrivalen aus Waiblingen setzte man sich in einer spannenden Begegnung mit 31:29 durch.

Das Spiel begann sehr ausgeglichen. Bis zum 6:6 konnte sich keine der beiden Mannschaften absetzten. Der TVB hatte in der Defensive zunächst einige Probleme mit der Zuordnung. Der Spielaufbau wurde nicht gestört und man bekam meist zu spät den Zugriff zum einlaufenden Angreifer. Doch man hatte in der Offensive immer eine Antwort parat. Mal zog Marcel Meyer unwiderstehlich in die Lücke oder traf Paul Langjahr mit seinen variablen Würfen aus dem Rückraum. In der Folgezeit lief es bei unseren Jungs immer besser. Und beim 10:6 hatte sie sich einen schönen Vorsprung herausgespielt. Es gab auch durchaus Möglichkeiten, sich noch weiter abzusetzen. Doch nicht nur in dieser Phase scheiterte man zu oft an dem guten Gästetorhüter und anstatt den Vorsprung weiter auszubauen, kam der VfL wieder ran. Und ließ sich dann auch nicht mehr abschütteln. Zur Pause stand es 14:14.

Auch nach der Pause änderte sich am Spielverlauf wenig. Es war eine packende aber stets faires Lokalderby in dem mal der TVB eine Nasenlänge vorne war, mal der VfL. Beim den Blau-Weißen kam nun auch Lucas Hochwimmer besser ins Spiel und entlastete seine Nebenleute im Rückraum mit guten Aktionen. Mitte der zweiten Hälfte verlor man dann aber ein wenig die spielerische Linie. Zu sehr verwickelte man sich in Einzelaktionen, damit konnte man die gute Gästeabwehr nicht überwinden. So tat man sich im Angriff doch sehr schwer, eine aufmerksame und agile Defensive glich diese Schwäche aber aus. Beim 24:23 lagen die Waiblinger mal wieder in Führung, doch das sollte die Letzte an diesem Nachmittag sein. Denn in der Schlussphase schaffte es der TVB, wieder auf seine spielerische Linie zurückzufinden. Es gelangen gute Aktionen im Angriff und die Chancen wurden jetzt auch immer genutzt. Beim 28:26 durch den agilen Kreisläufer Quentin Schnetzer konnte man sich erstmals im zweiten Durchgang mit zwei Toren absetzten. Doch der VfL gab sich nicht geschlagen und erzielte postwendend das 28:27. In der gut besuchten Gemeindehalle stieg die Spannung mehr und mehr an, das war nichts für schwache Nerven. Doch unsere Jungs hatten die und konnten die Führung mit viel Einsatz verteidigen. Es gelang ihnen das 29:27 und, in dieser Begegnung nicht anders zu erwarten, wenig später der erneuten Anschlusstreffer. Dann aber die Erlösung – zwei Tore in Folge brachten die endgültige Entscheidung zu Gunsten der Bittenfelder. Das Spiel hatte einen Sieger gefunden. Glückwunsch an das ganze Team!!

Ein guter Start für den TVB schon nächste Woche kommt die nächste schwere Aufgabe. Da muss man zur JSG Balingen/Weilstetten reisen. Ein „alter Bekannter“ mit dem man sich nun schon seit Jahren immer wieder packende Duelle geliefert hat. Die JSG hat das erste Spiel verloren und wird sicherlich alles geben um zu Hause einen ersten Sieg einzufahren. Der TVB will in der Oberliga gute Leistungen zeigen und hofft dass auch in Balingen tun zu können. Wünschen wir den Jungs einen erfolgreichen Ausfahrt auf die Alb.

Gespielt wird am Samstag, den 08.12.2012 um 13:30 Uhr in der Längenfeldhalle in Balingen.

Mannschaft: Andreas Steeb (TW), Tim Groth (TW), Hagen Schnetzer (2), Quentin Schnetzer (3), Nick Haspinger (2), Marcel Meyer (10), Paul Langjahr (4), Lucas Hochwimmer (9/3), Quinten Heinrich, Nick Lehmann (1), Marc Probst.