B-Jugend Oberliga Baden-Württemberg

Licht und Schatten bei der männlichen B-Jugend des TVB

3 Spiele in einer Woche hatte die männliche B-Jugend des TV Bittenfeld zu bestreiten. Die gezeigten Leistungen wechselten wie Licht und Schatten. Nach 2 äußerst dürftigen Vorstellungen gegen die ebenfalls im unteren Tabellendrittel beheimateten Mannschaften aus Schutterwald und Bietigheim folgte ausgerechnet ein Punktgewinn gegen den aktuellen Tabellenführer aus Neuhausen.

Sowohl gegen Schutterwald als auch gegen Bietigheim war eine schlechte Abwehrleistung ausschlaggebend für die Niederlage. Regelbewegungen wurden nicht eingehalten was dazu führte dass man in offensiven 1:1 Situationen oft einen Schritt zu spät kam. Etliche Zeitstrafen brachte die Mannschaft immer wieder in größeren Rückstand. Hinzu kam dass die Torhüter Louis Shippert und Piet Koller kaum einen Ball zu fassen bekamen, von Ihrer Abwehr aber auch massiv im Stich gelassen wurden. Auch das schlechte Rückzugsverhalten und die undisziplinierten Würfe im Angriff dürfen nicht verschwiegen werden.

Ganz anders die Vorstellung am letzten Samstag gegen den Tabellenführer aus Neuhausen / Filder. Die Mannschaft zeigte in der Abwehr von Anfang an die nötige Entschlossenheit Zweikämpfe erfolgreich zu bestreiten. Und wenn doch einer verloren ging half der Nebenmann erfolgreich aus und versuchte das Weiterspielen mit taktischen Fouls zu unterbinden. Auch die Abstimmung in der Abwehr funktionierte deutlich besser was vor allem Fabian Baldreich als Abwehrchef zu verdanken war, der die Abwehr über 50 Minuten hervorragend organisierte.

Bis zum 11:11 war die Partie äußerst ausgeglichen. Nach einem Torwartwechsel auf Seite des TVB und einigen starken Paraden von Louis Shippert nutze der TVB mit schnellen Gegenstößen die Möglichkeit sich auf 14:11 ab zu setzen. Eine schlecht gespielte Überzahl und eine Unachtsamkeit in der Abwehr verhinderte zur Pause leider eine höhere Führung so dass es nur mit 14:13 in die Kabine ging.

Nach der Pause hatte sich der Gegner aus Neuhausen besser auf die 5:1 Abwehr der Bittenfelder eingestellt. Mit schnellen Übergängen hebelte der Tabellenführer immer öfters die Deckung des TVB aus. Auch die Kräfte im Zweikampfverhalten schwanden zunehmend beim TVB, was dazu führte dass man des Öfteren auf die Strafbank musste.

Umso erstaunlicher war die Tatsache dass das Team nicht seine Linie verlor und geduldig die Angriffe zu Ende spielte. Selbst nach dem ersten 2 Tore Rückstand beim 19:21 steckte die Mannschaft nicht auf und behielt die Nerven. Wael Nail Yousif führte weiter clever Regie, lies den Ball laufen und verzettelte sich nicht in Einzelaktionen. Insbesondere das Zusammenspiel mit Kilian Berger am Kreis funktionierte hervorragend.

Der Gegner versuchte es schließlich mit einer Manndeckung gegen Wael. Doch auch hierauf hatte der TVB die passende Antwort. Tim Sprenger und Florian Burmeister nutzten den sich bietenden Platz und übernahmen Verantwortung.

Eine Minute vor Schluss ging das Team schließlich unter großem Jubel nach langem Rückstand mit 26:25 erstmals wieder in Führung. Leider konnte man den Sieg nicht über die Zeit retten und kassierte 30 Sekunden vor Schluss den Ausgleich vom Siebenmeterpunkt.

Am kommenden Sonntag um 15Uhr kommt bereits das nächste Topteam in die Bittenfelder Gemeindehalle. Der Nachwuchs aus Göppingen steht mit 13:3 Punkte auf dem zweiten Tabellenplatz. Die Leistung gegen Neuhausen hat gezeigt dass man an einem guten Tag mit jedem Team mithalten kann. Vielleicht gelingt ja der nächste Überraschungscoup.

Über zahlreiche Unterstützung würde sich die Mannschaft sehr freuen.