Aufsteiger kommt in die SCHARRena

Am Freitag kommt Ex-WILD BOY Jan Forstbauer mit der SG Leutershausen in die SCHARRena. Der TV Bittenfeld 1898 möchte seine weiße Heimweste bewahren und den nächsten Sieg vor eigenem Publikum einfahren.

Nach einer längeren „Zwangspause“ für die WILD BOYS des TV Bittenfeld 1898 steht am kommenden Freitag endlich wieder ein Heimspiel auf dem Programm. Die Insolvenz des SV Post Schwerin und die damit verbundene Spielabsage sorgte dafür, dass der TVB eine längere spielfreie Zeit zu überbrücken hatte als geplant. Doch jetzt ist es wieder soweit. Der TV Bittenfeld 1898 trifft am kommenden Freitag um 20 Uhr auf die SG Leutershausen.

Bereits eine Woche vor dem Bundesliga-Duell gegen das neue Team des ehemaligen Bittenfelder Spielers Jan Forstbauer waren 1.500 Tickets verkauft – das beste Vorverkaufsergebnis für die SCHARRena, das der TVB bislang verbuchen konnte. Umso wichtiger ist es den WILD BOYS, ihre starke Heimbilanz von vier Spielen und vier Siegen zu halten. Das TVB-Team ist ungeschlagen und steht damit im vorderen Tabellendrittel der 2. Bundesliga.

Für das Team von Günter Schweikardt und Heiko Burmeister steht jedoch zunächst am Mittwoch das schwere Auswärtsspiel beim Spitzenreiter TV Emsdetten an, bei dem Lennert Brinkhoff zum ersten Mal in dieser Saison zum Mikrofon greifen wird. Die Radio-Übertragung live aus Emsdetten wird eine von insgesamt vier oder fünf Live-Schaltungen sein, die der TVB seinen Fans in dieser Saison anbieten wird. Zwei Tage nach der Übertragung spielt Bittenfeld vor heimischem Publikum in der SCHARRena gegen Leutershausen.

Ein Wiedersehen wird es dabei mit Jan Forstbauer geben, der sich vor dem Saisonstart dem Aufsteiger  angeschlossen hat. Dem Team gelang am zweiten Spieltag der erste (mittlerweile gestrichene) Punktgewinn beim insolventen Schweriner Club (31:31), am dritten Spieltag der Auswärtssieg beim Aufsteiger Ferndorf. Auch beim Aufsteiger Henstedt-Ulzburg punktete Leutershausen und machte am achten Spieltag durch den deutlichen 39:29-Heimerfolg gegen Saarlouis auf sich aufmerksam. Mit 6:10-Punkten reiht sich die Mannschaft derzeit auf dem 14. Tabellenplatz ein.

Der TV Bittenfeld 1898 freut sich am Freitag über lautstarke Unterstützung von den Rängen. Bislang wurden im Vorverkauf über 1.500 Eintrittskarten verkauft. Natürlich wird wie gewohnt der Shuttle-Bus-Service zur Verfügung stehen.

Tickets für alle Heimspiele der WILD BOYS

Zum Fahrplan