A-Jugend Oberliga Württemberg

Erster Punktverslust für den TVB

SV Salamander Kornwestheim – TV Bittenfeld 30:30 (13:15)

Nun hat es auch die Young Boys erwischt, beim letztjährigen Sieger der Württembergoberliga, dem SV Kornwestheim, hatte man nach über weite Strecken schwacher Leistung den ersten Punktverlust zu beklagen.

Es zeigte sich von Beginn an, dass es dieses mal kein Spaziergang werden sollte für den TVB. Kornwestheim präsentierte sich im Angriff spielstark und hielt auch in der Abwehr stets engagiert dagegen. Der TVB dagegen lies über Strecken das Tempospiel und die Zuordnung in der Abwehr vermissen, auch die zuletzt gezeigte Konsequenz bei der Verwertung der Chancen fehlte über weite Strecken. Dennoch konnte sich Bittenfeld bis zur Pause zwar mehrfach einen 2  bis 3 Tore Vorsprung erarbeiten, der SV lies sich aber nicht abschütteln und verkürzte auch das 11:15 kurz vor der Pause noch auf 13.15.

Nach Wideranpfiff  glich Kornwestheim schnell auf 15.15 aus und fortan verlief die Partie noch enger, max. 2 Tore konnte Bittenfeld , zumeist in  Person von Lukas Volz und Tom Kuhnle, der auch als sicherer 7-Metreschütze glänzte, noch vorlegen. Bei der Heimmannschaft waren es vor allem Marc Pflugfelder, der glänzten Regie führte, und zusammen mit Jan Wörner immer wieder für die Anschlusstreffer sorgte.

In der hektischen Schlussphase steckte der SV auch ein 25:27 Rückstand weg, glich beim 28.28 aus und ging in der letzten Minute sogar mit 30.29 in Front. Den Young Boys blieben nach einem Freiwurf nur noch wenige Sekunden um zumindest einen Punkt zu retten. Während sich Kornwestheim wohl auf einen Wurf von Lukas Volz eingestellt hatte, wuchtete der bislang im Angriff glücklos spielende Julian Linsenmaier den Ball zum letztlich gerechten Ausgleich in die Maschen.

Es spielten: Tobias Klemm, Jean-Paul Seidel , Simon Oehler, Lukas Volz (9), Robin Lidle (2),  Felix Bok, Tom Kuhnle (14/7), Julian Linsenmaier (2), Kai Wissmann (2),  Fabian Heyden (1), Wael Nail Yousif, Bobby Gantner (n.e)