WILD BOYS im Facebook weiterhin Spitzenreiter

Immer mehr Vereine pflegen ihren Auftritt in sozialen Netzwerken – in der 2.Bundesliga bleibt der TV Bittenfeld 1898 aber weiterhin einsame Spitze.

Vor einem Jahr waren es knapp 2800 Fans, die auf dem Facebook-Auftritt der WILD BOYS ‘Gefällt mir’ geklickt haben. Im Verlauf der letzten Saison sind etwa 300 ‘Follower’ hinzu gekommen – die Marke von 3100 Fans ist seit Anfang August geknackt. Mit dieser Bilanz würde der TVB deutschlandweit unter allen Handballvereinen (inkl. DKB-Handball-Bundesliga) einen beachtlichen 10.Platz belegen.

Viel wichtiger als die Zahl der bestätigten Fans ist inzwischen die Anzahl der wöchentlich erreichten Facebook-Mitglieder. Diese Zahl lag teilweise schon über einem Wert von 10 000 und zeigt welch großes Potential an Interessenten vorhanden ist. Die Seite wird auch deswegen weiterhin für jede Leserin und jeden Leser offen bleiben, selbst wenn das ‘Gefällt mir’-Knöpfchen noch nicht gedrückt wurde.

Härtester Verfolger unter den Zweitligisten ist übrigens der Bergische HC mit etwas mehr als 2500 Fans. Das Jahr in der 1.Bundesliga scheint den Löwen auch im größten sozialen Netzwerk Facebook einen Schub gegeben zu haben. In ganz Deutschland liegen die beiden Topvereine HSV Hamburg (ca. 40 000 Fans) und Rekordmeister THW Kiel (ca. 36 500 Fans) an der Spitze, dicht gefolgt von den Rhein-Neckar Löwen (ca. 31 000 Fans).

Neben dem Auftritt der Mannschaft haben inzwischen auch zwei Spieler der WILD BOYS ihre eigenen Facebook-Auftritte. Michael Schweikardt ist schon länger vertreten und zeigt sich auf seiner Seite sehr aktiv, postet Bilder und berichtet von sportlichen Erlebnissen. Seit der Sommerpause hat auch Simon Baumgarten eine eigene Seite und hält seine Fans so auf dem Laufenden.

Gefällt euch das? Dann klickt doch einfach mal vorbei!

www.facebook.com/tvb1898

www.facebook.com/m.schweikardt

www.facebook.com/simonbaumgarten14