6. Philipp-Laible Gedächtnisturnier

Der TVB veranstaltete am Wochenende bereits zum 6. Mal sein Jugendturnier für D-, C- und B-Jugendmannschaften zum Gedenken an den 2002 verstorbenen Jugendspieler Philipp.
Auch in diesem Jahr trat ein hochklassiges und interessantes Teilnehmerfeld in der Bittenfelder Gemeindehalle an.

Am Samstag ging es mit der C-Jugend los. Neben der JSG Pforzheim-Eutingen, einem der Top-Vereine im Jugendhandball in Süddeutschland, konnte noch der Bundesliganachwuchs aus Bietigheim und Göppingen für das Turnier gewonnen werden. Der TV Großbottwar und der Gastgeber TVB vervollständigten das Kräftemessen in der C-Jugend. Es gab spannende und hochklassige Begegnungen zu sehen. Der TVB startete mit einem knappen Sieg gegen Großbottwar und einem Remis gegen die SG BBM Bietigheim. Das Spiel gegen die SG Pforzheim war dann schon entscheidend für den Turnierausgang. Bittenfeld konnte sich in diesem Spiel knapp durchsetzten und lag somit Punktgleich mit den Bietigheimern auf dem ersten Platz. Der Gastgeber siegte im letzten Spiel deutlich gegen Frisch Auf Göppingen und die Bietigheimer mussten ihrem letzten Auftritt gegen den TV Großbottwar ran. Der TVG zeigte eine starke Leistung und bezwang die SG somit war die Entscheidung um den Turniersieg zugunsten des TVB gefallen. Den dritten Platz belegte die SG Pforzheim, vierter wurde Großbottwar und fünfter FA Göppingen.

Am Sonntag ging es recht früh mit dem Turnier der D-Jugend weiter. Im Teilnehmerfeld viele Vereine mit Rang und Namen in Württemberg und es war entsprechend auch auf einem sehr hohen Leistungsniveau. JSG Balingen-Weilstetten, JSG Echaz-Erms, TSV Wolfschlugen, SG Weinstadt, TV Großbottwar und dem Gastgeber aus Bittenfeld kämpften um den Turniersieg. Es gab viele gute und spannende Begegnungen. Der TVB startete mit zwei starken Leistungen und siegte gegen Großbottwar und Wolfschlugen, dem späteren Turniersieger.  Allerdings konnte man in den Spielen gegen Balingen und Echaz-Erms nicht mehr an diese Leistung anknüpfen und verlor diese. Gegen Weinstadt sammelte man noch mal alle Kräfte und siegte. Das brachte dem TVB den dritten Tabellenplatz, Gratulation an die D-Jugend! Das Rennen um den Turniersieg verlief recht spannend. Die letzte Begegnung zwischen dem TSV Wolfschlugen und der JSG Echaz-Erms musste die Entscheidung bringen. In einem tollen Jugendspiel setzte sich am Ende Wolfschlugen durch, die JSG Echaz-Erms wurde Zweiter gefolgt vom TVB. Vierter wurde Balingen, dann der TV Großbottwar. Auf dem sechsten Platz lag die SG Weinstadt.

Anschließend ging es mit der B-Jugend weiter. Dieses Jahr hatte man nur Teams aus der näheren Umgebung als Gast. Leider musste die SG Pforzheim kurzfristig absagen und so kam es zu einem reinen Remstal-Duell. Neben dem Nachbarn aus Hohenacker, trat die SG Schorndorf und die SG Weinstadt an. Den freien Platz nahm die B2 des TVB ein. Die schlugen sich übrigens prächtig, unter Anderem mit einem Unentschieden gegen ihre Kumpels von der B1, und lagen am Ende auf dem 3. Platz. Die neu formierte B1 zeigte vor allem in den Spielen gegen den SSV Hohenacker und die SG Schorndorf eine überzeugende Leistung und konnte sich am Ende auch den Turniersieg holen. Zweiter wurde Schorndorf vor der B2 des TVB und Weinstadt, den fünften Platz belegte der SSV.

Für alle teilnehmenden Mannschaften war das Philipp-Laible-Turnier wieder eine gute Gelegenheit, sich für die anstehenden Qualifikationsrunden vorzubereiten. Viele Spielzeiten, wenig Wartezeiten, so will es der TVB auch in der Zukunft weiterführen.

Ein ganz großer Dank noch mal an alle Helfer, die für die gute Organisation des Turniers gesorgt haben.