Star Cooperation verzichtet für das „Blaue Haus“

Seit fast eineinhalb Jahren besteht die Kooperation zwischen dem TV Bittenfeld und dem Förderkreis krebskranke Kinder e. V. in Stuttgart. Das Unternehmen Star Cooperation steht dem TVB bereits seit drei Jahren als starker Partner zur Seite und hat in dieser Saison auf gewisse Weise Platz geschaffen für den Förderkreis.

Auf den Aufwärm-Shirts und -pullovern des TV Bittenfeld ist in dieser Saison das Logo des „Blauen Hauses“ zu sehen. Das große Projekt des Förderkreises krebskranke Kinder e. V.  in Stuttgart kann auf diesem Weg die eigene Bekanntheit steigern und hoffentlich den ein oder anderen Spender für den Aufbau und die zukünftige Unterhaltung des „Blauen Hauses“ gewinnen.
Unterstützt hat diese Sponsoringmöglichkeit die Star Cooperation Gruppe, die zwar für die Logopräsentation auf den Shirts und Pullovern bezahlt hat, diese Leistung aber an das Projekt „Blaues Haus“ abgetreten hat. Seit drei Jahren unterstützt das Unternehmen den TV Bittenfeld und hat mit dieser großzügigen Geste ein echtes Zeichen gesetzt.
Die Star Cooperation Gruppe bietet Beratun

gs- wie auch Ingenieurdienstleistungen an, entwickelt und steuert Medienproduktions- sowie Logistikprozesse in einem einzigartigen Firmennetzwerk. Rund 600 Mitarbeiter sind für Kunden aus vielfältigen Branchen im Einsatz, wenn es darum geht, Geschäftsprozesse oder Produkte stetig zu optimieren.
"Wir freuen uns sehr darüber, dass wir den Förderkreis krebskranke Kinder e. V. und dessen Projekt – das "Blaue Haus" – auf diesem Wege unterstützen können. Das Konzept dieses Vereins – dass Familien auch während der Behandlung im Krankenhaus nah bei ihren krebskranken Kindern sein können – liegt uns sehr am Herzen. Es verdient eine verstärkte Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit!", so Alexander Schülein, Geschäftsführer der Star Distribution und Beiratsmitglied der TV Bittenfeld GmbH.
Auch Jürgen Schweikardt, einer der Geschäftsführer der TV Bittenfeld Handball GmbH, zeigt sich glücklich über die Vernetzung der beiden Partner. „Es ist toll zu sehen, dass einer unserer Partner nicht nur uns, sondern auch andere Projekte, die wir für sehr wichtig halten, mit dieser übertragenen Sponsoringleistung unterstützt.“
Das „Blaue Haus“ wird Mitte März 2012 feierlich eröffnet und soll dann ein Begegnungs- und Aufenthaltsort für die Familien von krebskranken Kindern sein, deren Nachwuchs im benachbarten Krankenhaus in Behandlung sind.