Bittenfeld chancenlos!

Mit einer auch in dieser Höhe verdienten 31:22 (17:14) Auswärtsniederlage, kehrte das das Bittenfelder Perspektivteam, von ihrem Auswätsspiel, bei der Bundesligareserve der SG Bietigheim, zurück.

Im Spiel zweier Bundesligareserven, fand man kein Mittel gegen die massive Abwehrreihen der Hausherren. Im Angriffsspiel fehlte einfach gegen die körperlich klar überlegenen Bietigheimer, die Durchschlagskraft. Und da man dann auch noch im Abwehrbereich nicht mal annähernd an die gewohnte Stärke anknüpfen konnte und mit viel zu viel Respekt agierte, war man eigentlich über die ganze Spielzeit chancenlos. Nur kurz vor der Halbzeit kam noch ein wenig Hoffnung auf, als man die Partie über eine 16:10 noch bis zum Halbzeitstand von 17:14, verkürzen konnte.

Nach dem Wechsel vergab man dann sofort einen Tempogegenstoß und es blieb bis zum 20:16 weiter beim alten Abstand.Danach erzielten die Hausherren vier Tore in Folge und die Moral der Bittenfelder war an diesem Tag schon früh gebrochen. Beide Seiten nutzten nun die Zeit um allen Spielern Einsatzzeit zu geben. So kam auf Bittenfelder Seite der B-Jugendspieler Julian Linsenmaier zu seinem ersten Württembergliga-Einsatz im aktiven Bereich. Leider verhinderte dann eine nicht gegebene Vorteilsregel, seinen ersten Treffer.  

Zum nächsten Spiel, erwartet man dann zum Stadtderby, den Tabellenführer aus Waiblingen. Das Spiel findet vor der Bundesligabegegnung statt und im Lager des Perspektivteams muß man sich deutlich steigern, um nicht chancenlos in dieser Begegnung zu sein. Im Hinspiel konnte man überraschend einen Auswärtspunkt ergattern. Man darf gespannt sein, ob sich der Favorit auch dieses mal überraschen läßt? Das Perspektivteam hofft auf eine zahlreiche Unterstützung!

Sladek, Krieg, im Tor –  Randi (2), Luithard(1), Federhofer(1), Bischoff(2), Gantner, K.Wissmann(3), Gille(1),  Kienzle(5/1), Seiz(7/3), Linsenmeier