Sieg in Lorch – überragende erste 15 Minuten

TSV Lorch – TV Bittenfeld 3  25:34 (9:18)

Oh nein, jetzt ist der Traum vom Aufstieg aus…. Das dachten sich die meisten Spieler der Dritten Mannschaft aus Bittenfeld, denn 3 Leistungsträger konnten am Samstagabend nicht bei dem schweren Spiel in Lorch dabei sein. Leonhardt Hilberg verletzte sich bei dem Spiel zu vor am Sprunggelenk (Bänderriss) und Ralf Volz und Julian Linsenmaier waren mit der B-Jugend unterwegs.
Die restlichen Spieler die dabei waren, wussten wenn sie in Lorch gewinnen wollen müssen sie alles geben, denn Lorch hat unter anderem 2 mal gegen Spitzenreiter Gablenberg/Gaisburg gewonnen. Das Spiel begann, 0:1, 0:2, 0:3, 0:4, 0:5,….. 0:6 lagen die Bittenfelder in Führung als die Heimmannschaft ihre Auszeit nahm. Eine konsequente Abwehr und ein Starker Julian Danner im Tor ermöglichten nach der Auszeit die Führung auf 4:14 auszubauen. Im Angriffspiel kam man über einen schnellen Spielfluss zu vielen Toren über den Rückraum und Kreis. Besonders Marco Schiller stach mit seinen 10 Toren heraus und hat wieder zu alter Form zurück gefunden und Neuling Ioannis Savvidis spielte im Rückraum wie auch  in der Abwehr sein bestes Spiel bislang. Zur Halbzeit stand es 9:18.
Die Bittenfelder bauten in der zweiten Halbzeit ihre Führung auf maximal 12 Tore aus beim stand von 18:30. Das Spiel wurde dann ruhig zu Ende gespielt, so dass nichts mehr anbrennt. Nach dem 25:34 Sieg waren alle sehr froh und auch überrascht was mit der richtigen Einstellung möglich ist.
Dieses Wochenende ist Spielfrei und am Samstag den 25. Februar kommt der punktgleiche Tabellenführer Gablenberg/Gaisburg um 15:00 Uhr nach Bittenfeld. Die Dritte Mannschaft hat nur ein Ziel: Gablenberg/Gaisburg 2 Punkte abnehmen und an die Tabellenspitze klettern.
Alle Handballfreunde sind recht herzlich eingeladen. Kommt und unterstütz die Dritte!
Mannschaft:
Danner, Eisele (beide Tor), Schiller (10/3), S. Dobric (6), Wissmann (7/3), Hilberg, Savvidis (3), Erlenbusch (1), Strozynski (3), D.Fusaro, R. Dobric (1), A. Fusaro (1/1), Selimaj (2).