C2-Jugend Kreisliga B

TV Bittenfeld 2 – HSG Ca-Mü-Max   27:10 (15:4)

Auch im Spiel gegen den Tabellenzweiten aus Cannstatt machte die C2 des TVB kurzen Prozess. Auch mit einer spielerisch überzeugenden Leistung geht man nun mit großen Schritten Richtung Staffelmeisterschaft, die dem TVB auch sicherlich nicht mehr zu nehmen ist.   

Von Anfang an domionierte die C-Jugend das Geschehen. Eine aufmwerksame Abwhr und ein gut durchdachster Spielaufbau sorgten gleich für klare Verhältnisse. 7:2 stand es nach acht Minuten, alles lief nach Plan. Daran änderte sich auch die Disqualifikation von Nick Opardija nichts. Dem wurde völlig überraschend vom gut leitenden Schiri der roten Karton unter nie Nase gehalten. Unbeeindruckt baute der TVB seinen Vorsprung aus. Zur Pause stand es 15:4. Auch im zweiten Durchgang blieb das Spiel einseitig. Bittenfeld überzeugte weiterhin und ließ den Gast der HSG nicht zur Entfaltung kommen. Der Ball lief gut durch die Reihen und man fand immer den besser positionierten freien Mitspieler. Am Ende siegte die C2, wie fast immer, souverän mit 27:10.

Bester Werfer war Leander Schnetzer, der den Ball 9-mal ins Tor wuchtete.

Einziger Wehrmutstropfen ist die Tatsache, dass man in dieser Liga einfach zu stark ist und eigentlich höher spielen müsste. Aber das schmälert nicht die Leistung der C2 vom Wochenende. Glückwunsch an das ganze Team.

Mannschaft:

Steffen Seiz, Daniel Zenneck (beide Tor), Nick Opardija (1), Andreas Steeb (4), Yannik Weller (5), Leander Schnetzer (9/4), Quentin Schnetzer (3), Sven Rögner (2), Marc Probst (3).