C-Jugend Verbandsklasse

TV Bittenfeld – NSU Neckarsulm 43:25 (21:13)

Im letzten Spiel in der Verbandsklasse schlug der TVB den Tabellenletzten NSU Neckarsulm deutlich mit 43:25. Unsere Jungs zeigten auch in dieser Begegnung eine konzentrierte und starke Leistung und dürfen sich nun auf die Spiele in der Oberliga freuen.

Neckarsulm war noch ohne Punktgewinn, der TVB wollte das Team aber trotz allem nicht unterschätzen. Der Gast erwischte den bessern Start und spielte unbekümmert auf, lag auch schnell mit 2:0 in Front. Bittenfeld musste erst in Fahrt kommen, tat das dann auch in der Folgezeit. Die  Defensive gewann langsam an Sicherheit damit konnte man und das schnelle Spiel nach Vorne forcieren. Mit diesen einfachen Toren, aber auch mit guten Aktionen im Positionsspiel setzte sich Bittenfeld nach und nach ab. Mitte der ersten Hälfte betrug der Vorsprung bereits 6-Tore, bis zur Pause konnte man sich auch 21:13 absetzten.

Über den Ausgang des Spiels gab es keinen Zweifel, es war nur die Frage wie unsere Jungs bei dieser Überlegenheit die zweite Hälfte bestreiten werden. Doch man blieb konzentriert und konnte das hohe Niveau halten. Zwar spielte man nun in relativ neuen Formationen und probierte auch viel aus, doch das tat der Leistung keinen Abbruch. Beim  30:15 in der 35. Minute hatte der TVB einen Höchststand an Vorsprung erreicht. Der Gast aus Neckarsulm steckte aber nie auf, so entwickelte sich weiterhin ein munteres und torreiches Spiel auf gutem Niveau. In der Schlussphase zog unsere C-Jugend das Tempo noch mal an und schraubte so den Endstand auf 43:25. Gratulation an das ganze Team für die starken Leistungen in allen Spielen der Verbandsklasse.

Nun freut sich die C-Jugend auf die Oberliga. Hier trifft man dann auf die Top-Teams aus Württemberg, da wird ein anderer Wind wehen und es sicherlich auch mal Niederlagen geben. Aber unsere Jungs wollen sich so gut wie möglich verkaufen. Die Leistung die sie in der Verbandsklasse gezeigt haben war mehr als überzeugend. Wenn man in der Oberliga daran anknüpfen, oder sich vielleicht noch mal steigern kann, wird man auch hier seine Erfolge haben. Die Gegner und die Termine stehen noch nicht fest, spätestens nächste Woche wissen wir da mehr.

Mannschaft: Robin Wilms (TW), Piet Koller (TW), Marc Pianca (7/2), Jann Scholpp (1), Nico Bauer (1), Fabian Baldreich (7), Marcel Meyer (10/1), Kilian Berger (11), Tim Burkei (3), Hagen Schnetzer (2), Axel Hambrecht (1).