Grundschulaktionstag 2011

Am Freitag den 21.10.2011 fand in Bittenfeld der Grundschulaktionstag mit dem Motto:„Lauf dich frei! Ich spiel dich an“ statt.

Landesweit nahmen 22.000 Grundschulkinder von 464 Schulen teil. Der Grundschulaktionstag wird in enger Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport unter der Schirmherrschaft der Kultusministerin durchgeführt.

Die Schillerschule Bittenfeld beteiligte sich mit ihren 2. Klassen am Grundschulaktionstag und der Organisator vor Ort war die Handballabteilung des Turnvereins Bittenfeld.

Als die Kinder gegen 9:00 Uhr in der Gemeindehalle ankamen, sich umgezogen und auf den Bänken Platz genommen hatten, wurden sie von einem Verantwortlichen des TV-Bittenfeld begrüßt. Zu Beginn wurde den Kindern ein kleiner Film über Handball vorgeführt, darin wurden die Regeln in kindgerechter Form erklärt und gezeigt.

Nachdem anschließend alle aufgewärmt waren wurden sie in 8 Gruppen eingeteilt und auf die Spielstationen verteilt. An den Stationen konnten die Kinder ihre motorischen und koordinativen Fähigkeiten erproben. Mit Laufkarte ausgestattet ging es dann von Station zu Station, welche entweder von erfahrenen Trainern oder Bundesligaspielern des TVBittenfeld betreut wurden. An allen Stationen war dann Teamarbeit gefragt, um möglichst viele Punkte für das eigene Team zu erspielen. Alle Kinder gaben sich sehr viel Mühe beim Bewältigen der an den Stationen gestellten Aufgaben und so konnten am Ende alle das AOK-Handballabzeichen mit Urkunde, einen Button, ein Handballregelheft und ein kleines Präsent des TVB mit nach Hause nehmen. Durchgeführt wurde die Siegerehrung von keinem geringeren als dem Junioren-Weltmeister Jan Forstbauer. Für die gelungene Aktion und einen abwechslungsreichen Vormittag bedankten sich die Kinder mit einem riesigen Applaus und lauten „Zugabe“-Rufen!

Die Resonanz der Kinder und der anwesenden Lehrkräfte der Schillerschule war durchweg positiv. Wieder einmal ist es dem Handballverband  mit dieser Aktion gelungen, Kinder zu mehr Bewegung und Spaß am Spiel zu ermuntern. Durch die in ihrer Anforderung sehr unterschiedlich aufgebauten Stationen, wird den Kindern die Möglichkeit sehr vieler unterschiedlicher Körpererlebnisse gegeben (Stationen: Bogenlampe in den Regenschirm, Ball durch den Reifen, Ballgymnastik und rollenden Ball stoppen, Hindernis-Parcours plus Karton abwerfen, Rutschen mit Ball und Abpraller fangen, Spinnenparcours mit anschließendem Zielwurf, Aufsetzerball).

Das war ein toller Tag, den wir nicht so schnell vergessen werden", sagten viele Teilnehmer zum Schluss, und genau das ist die Absicht der Initiatoren: Die Grundschulaktionstage motivieren zum regelmäßigen Sporttreiben und wirken nachhaltig. Unser besonderer Dank gilt natürlich den Kindern und Lehrern der Schillerschule, den Helfern  des TVB für die Organisation, Planung und Durchführung. Alle Beteiligten waren vom Einsatz und Eifer der Kinder begeistert und wünschen sich, dass die Veranstaltung im nächsten Jahr wieder stattfindet.