Gunnarsson spielt und trifft für Island

Nach längerer Abstinenz kehrte Arnor Gunnarsson in das Nationalteam von Island zurück und qualifizierte sich mit der Mannschaft für die EM 2012 in Serbien. Gunnarsson spielte sowohl in Lettland als auch im entscheidenden Spiel gegen Österreich, traf dabei einmal für die Auswahl seines Heimatlandes.

Nach zwei Tagen musste Arnor Gunnarsson seinen geplanten Heimaturlaub in Island wieder abbrechen. Ein Anruf vom isländischen Nationaltrainer Gudmundur Gudmundsson änderte seine Planungen schlagartig. Gunnarsson flog zurück nach Deutschland, um sich in der Trainingshalle der Rhein Neckar Löwen vier Tage auf die zwei entscheidenden Spiele in der EM-Qualifikation vorzubereiten. 

Am 08.Juni reiste er mit der Auswahl nach Lettland, das Team siegte 25:29 (11:17) – der Rechtsaußen vom TV Bittenfeld saß 60 Minuten auf der Reservebank. Trotz des Sieges war Arnor Gunnarsson mit der Leistung der Mannschaft nicht ganz zufrieden. „Wir haben insgesamt nicht besonders gut gespielt, wobei die erste Halbzeit ganz ordentlich war. Es ist schon wieder bei der Nationalmannschaft zu sein, auch wenn man zunächst nicht spielt. Gegen Österreich durfte ich dann in der Schlussphase ran und konnte sogar noch einen Treffer erzielen."  


Nach insgesamt fünf Flügen in einer Woche war Arnor Gunnarsson zurück in Island und dem Team blieben zwei Tage zur Vorbereitung auf das alles entscheidende Spiel gegen Österreich. Für die Gäste aus der Alpenrepublik reichte bereits ein Remis, Island musste das Spiel vor eigenem Publikum gewinnen. Die Mannschaft mit dem ehemaligen Bittenfelder Gustavsson im Tor zeigte eine furiose Leistung und bezwang Österreich deutlich mit 44:29 (21:14). 

Gunnarsson spielte in den letzten sieben Minute, provozierte ein Stürmerfoul, bereitete einen sehenswerten Tempogegenstoß vor und erzielte drei Sekunden vor der Schlusssirene seinen erwünschten Treffer. „Es war ein großartiges Gefühl vor dem eigenen Publikum in Island zu treffen, die Stimmung in der Halle war beeindruckend und Österreich hatte überhaupt keine Chance gegen uns!“

Nach einer starken ersten Saison für den TV Bittenfeld in der 2.Bundesliga konnte Arnor Gunnarsson seinem Spieljahr noch die Krone aufsetzen. Der Rechtsaußen ist zurück in der isländischen Nationalmannschaft und hat sich mit dem Team für die Europameisterschaft in Serbien qualifiziert. Sollte er auch im Verein weiterhin so stark spielen dürfte er vielleicht auch Anfang 2012 zum Kader seiner Landesauswahl gehören.