C-Jugend – zweiter Platz in der Bezirksqualifikation

Im Endspiel der diesjährigen Bezirksqualifikation unterlag der TV Bittenfeld dem Favoriten aus Schmiden/Oeffingen vor eigenem Publikum mit 12:18. Beide Teams haben die Hauptrunde der HVW-Qualifikation am 21.05.2011 erreicht und müssen dort um die begehrten Plätze in der Verbandsklasse kämpfen.

Das Spiel begann sehr ausgeglichen. In einem temporeichen und erstklassigen Jugendspiel erwischte der TVB den besseren Start. Eine gute Defensivarbeit und ein schnelles Spiel nach Vorne zeichnete in dieser Phase das Spiels unserer C-Jugend aus. Doch die Gäste aus Schmiden hielten dagegen und glichen beim 5:5 erstmals aus um nur wenige Minuten später mit zwei Toren davonzuziehen. Aber auch die Bittenfelder ließen das nicht lange zu und glichen postwendend wieder aus. Beim 10:8 nutzen die Jungs vom TVB drei hundertprozentige Torchancchen nicht und anstatt einen komfortablen Vorsprung herauszuspielen glich der Gast wieder aus. Nun folgte die entscheidende Phase des Spiels. Der TVB, der nach einer unglücklichen Aktion verletzungsbedingt auf Marcel Meyer verzichten musste, verlor kurze Zeit völlig den Faden. Unnötige Ballverluste und Unkonzentriertheiten in der Abwehr brachten dem HSC innerhalb von wenigen Minuten auf  die Siegerstraße. Vier Tore in Folge kassierte Bittenfeld, ohne eigenen Torerfolg. Das war die Entscheidung. Das Spiel plätscherte in den Schlussminuten dahin, Schmiden/Oeffingen gewann am Ende verdient mit 18:12.

Für den TVB ist die Niederlage ärgerlich, aber an der Ausgangslage hat sich nichts geändert. In zwei Wochen fällt die erste Entscheidung um den Einzug in die württembergische Verbandsklasse. Gegner und Spielort stehen noch nicht fest, aber die Modalitäten. Man muss an dieser ersten Qualifikation mindestens Zweiter werden, dann hat man es geschafft. Ansonsten muss man eine Woche später nachsitzen. In der zweiten Qualifikationsrunde reicht dann allerdings ein dritter Platz. Mal sehen wie unsere Jungs in den Wochen der Entscheidungen bestehen werden.

Mannschaft: Piet Koller (TW). Robin Wilms (TW), Marc Pianca (2/1), Jann Scholpp, Axel Hambrecht, Nico Bauer, Paul Langjahr, Fabian Baldreich (3), Marcel Meyer (3/1), Kilian Berger (4).