A-Jugend Württembergischer Vizemeister!

Mit einem letztendlich unglücklichen 28:32 (15:12) Niederlage, im Endspiel zur Württembergischen A-Jugendmeisterschaft, gegen das Team von der HSG Ostfildern, beendete die Young Boys somit die Saison als “Württembergischer Vizemeister”!

Das es nicht zu mehr reichte, lag an dem sehr stark und niemals aufgebenden Gegner und vor allem an dem mehr als ungerechtfertigten, progressiven Auslegung der beiden nicht souverän leitenden Unparteiischen. So mussten diese sich auch den Vorwurf gefallen lassen, durch ihre einseitige Auslegung von Zeitstrafen (8 gegen den TVB und eine für die HSG Ostfilder kurz vor Schluss), den Spielverlauf massiv beeinflusst zu haben.

Denn die Partie begann auf Seiten der Young Boys nach Plan. Aus einer fast perfekten Abwehr heraus dominierte man die Anfangsviertelstunde. Schon nach 5 Minuten stand es 4:0 und Ostfildern musste eine Auszeit nehmen. Diese brachte aber nicht den erhofften Erfolg. Weiter stand die Abwehr hervorragend und die beiden Unparteiischen mussten schon des Öfteren Zeitspiel auf Seiten der HSG anzeigen. So baute man dann den Vorsprung auf 12:5, weiter aus. Doch nun folgten bis zum Halbzeitpfiff, vier Zeitstrafen gegen den TVB. Ostfildern nutzte diese Überzahlmöglichkeiten gekonnt und verkürzte den Abstand bis zum Halbzeitstand von 15:12, kontinuierlich. So gut man im Abwehrspiel bei Gleichzahl agierte, so schwach verhielt man sich bei Unterzahl.

Nach der Pause setzten die Unparteiischen ihre einseitige Regelauslegung weiter fort. Innerhalb von wenigen Minuten verlor man Alexander Bischoff mit seiner Dritten Zeitstrafe und Jay Gantner wurde schon zum  zweiten Male auf die Strafbank gesetzt. Im Abwehrbereich fand man weiterhin kein Mittel gegen das erfolgreiche Überzahlspiel der Gastgeber. Beim Stande von 24:23 für Bittenfeld, war der Anschluss für Ostfildern hergestellt. Von nun an war es ein Spiel auf Augenhöhe, wobei Ostfildern den Eindruck hinterließ, den Erfolg mehr zu wollen. Beim 25:26 gingen sie dann auch zum ersten Male in der Partie in Führung. Bis zum 27:27 konnte die Young Boys noch ausgleichen. Zum Schluß hatten aber die kämpferisch besseren Ostfilderer das Glück auf ihrer Seite. Während der TVB drei mal Pfosten und Latte traf und mit einem freien Wurf am gut haltenden Ostfildener Torhüter scheiterten, nutzen diese ihre Chancen konsequent! So endete die Partie noch etwas zu deutlich mit 28:32 für Ostfildern. Trotzdem hatte dieser nicht unverdiente Ostfildener Sieg einen oben beschriebenen Beigeschmack denn ohne die Zeitstrafen wäre die Aufholjagd wohl nicht so einfach gewesen und zu dominant war der TVB im Gleichzahlspiel.

Danner, Baldreich im Tor – Gille (4), Gantner (2), Dobric, Bischoff, Wissmann (3), Kienzle (5), Hilberg, Seiz (6/1), Forstbauer (8); Wolf, Watzka, Schiller