C-Jugend Oberliga

JSG Balingen/Weilstetten – TV Bittenfeld  29:28 (14:12)

In einer spannenden Begegnung unterlag die C-Jugend des TVB der JSG Balingen denkbar knapp. Nach einem regelrechten Fehlstart und einem Sieben-Tore Rückstand kämpfte sich das Team Mitte der ersten Hälfte zurück ins Spiel und hätte am Ende einen Punkt verdient.

Vor dem ersten Oberligaspiel war die Mannschaft hochmotiviert. Sie wollte in der höchsten Spielklasse in Württemberg einen guten Start hinlegen wusste aber, dass die Trauben bei den heimstarken Balingern sehr hoch hängen. In der Anfangsphase waren die Gastgeber dann auch die dominierende Mannschaft. Der TVB bemühte sich, kam aber in der Defensive oft den berühmten Schritt zu spät und spielte vorne zu überhastet. Das man mit 11:4 im Rückstand lag, entsprach aber nicht ganz dem Spielverlauf. Unsere Jungs hatten in vielen Szenen auch einfach Pech. Allein viermal krachte das Spielgerät gegen den Pfosten, doch das nutzte natürlich wenig. Man ließ sich aber nicht aus dem Konzept bringen und kämpfte verbissen um den Anschluss. Und der Einsatz wurde belohnt. Zwar konnte Balingen beim 14:7 noch einmal auf Sieben Tore davonziehen, doch von nun entwickelte sich eine Partie  zweier Teams auf Augenhöhe. Bittenfeld war jetzt aggressiver in der Abwehr und hatte mit Louis Schippert einen starken Rückhalt zwischen den Pfosten. Auch das Angriffspiel lief flüssiger. Dann folgte der starke Auftritt von Wael, der innerhalb von wenigen Minuten den Balingern drei Bälle abluchste und die Gegenstöße eiskalt nutzte. Die Gastgeber wirkten plötzlich verunsichert, der Vorsprung schmolz dahin, wie der Schnee vor der Längenfeldhalle. Bittenfeld war jetzt am Drücker und als Tim Sprenger den Ball zum 14:12 in die Maschen wuchtete war die erste Hälfte der sehr abwechslungsreichen Begegnung beendet.

Der zweite Durchgang sollte dann an Spannung kaum zu überbieten sein. Mit viel Schwung kam der TVB auch aus der Halbzeitpause und schaffte nach zwei Toren in Folge den ersten Ausgleich im Spiel. Sören Lenz hatte Marcel Melanschek schön auf der Außenposition freigespielt und der schloss sicher ab. Jetzt wogte die Partie hin- und her. Mal lagen die Bittenfelder vorne, dann kippte das Spiel wieder zu Gunsten der Balinger. Doch mit mehr als zwei Toren konnte sich keine der beiden Mannschaften absetzten. Und so kam es zum Showdown in den Schlussminuten. Die Gastgeber lagen 26:24 vorne doch zwei starke Aktionen von Kilian Berger der sich am Kreis durchsetzte glichen, die Partie wieder aus. Der JSG gelang wieder die Führung, ehe Axel Hambrecht erneut den Ausgleich markierte. Doch dann vergab der TVB zwei 100% Torchancen, und anstatt in Führung zu gehen, rannte man beim 28:26 erneut einem Zwei-Tore Rückstand hinterher. Doch die C-Jugend zeigte Moral und glich mit viel Einsatz erneut aus (28:28). Jetzt kam der letzte Angriff der Gastgeber, die über den Kreis das entscheidende Tor machen konnten. Hinzu kam noch eine Zwei-Minuten Strafe. Die letzten 30 Sekunden versuchten die Jungs vom TVB in Unterzahl noch zum verdienten Ausgleich zu kommen, doch es sollte nicht sein. Am Ende verlor man nach einer starken Vorstellung mit 29:28, konnte aber erhobenen Hauptes die weite Heimreise auf verschneiten Straßen antreten.

Nun hat man zwei Wochen Pause, ehe am 18.12.2010 das erste Heimspiel ansteht.  Man trifft auf den TSB Horkheim. Das wird sicherlich eine ähnlich schwere Aufgabe werden. Aber man hofft auf die Leistung von Balingen anknüpfen zu können.

Gespielt wird am Samstag, 18.12.2010 um 16:00 Uhr.

Alle Handballfreunde sind recht herzlich eingeladen. Unterstützt die Jugend des TVB!!!

Mannschaft: Louis Schippert, Robin Wilms, Sören Lenz (2), Kilian Berger (7), Jim Weinacht (1), Tim Sprenger (5), Wael Nail Yousif (9/4), Marcel Melanschek (3), Axel Hambrecht (1), Max Seidel.