Nächster Heimsieg der Wild Boys

Die Heimserie des TV Bittenfeld hält auch im siebten Anlauf stand. Mit 34:26 (12:12) siegten die Wild Boys letztlich gegen das Schlusslicht der 2.Bundesliga Süd aus Obernburg. Bis 10 Minuten nach der Pause blieb das Spiel offen, dann zogen die Hausherren davon und demonstrierten ihre gewohnte Heimstärke. Arnor Gunnarsson (11/4) und Simon Baumgarten (7) waren die erfolgreichsten Schützen des TVB.

Nach der deutlichen Niederlage in Korschenbroich am vergangenen Wochenende war der Sieg gegen die TUSPO Obernburg Pflicht. Das Team von Günther Schweikardt und seinem Trainerteam kehrte aus der PORSCHE Arena zurück in die heimische Gemeindehalle. Dort mussten die Zuschauer bis zur 40.Minute um den sicher erwarteten Sieg zittern. Mit einem 12:12 ging es für beide Teams in die Pause, eine torarme erste Spielhälfte in der vor allem die Defensivreihen beider Team überzeugten. Auch Daniel Sdunek, im Tor des TVB, hatte bis dahin einen erfolgreichen Abend erwischt. Im zweiten Durchgang dauerte es dann noch zehn Minuten bis der Expresshandball des TVB Fahrt aufnahm. Von 15:16 drehten die Wild Boys das Spiel auf 21:17 und gaben in der Folge die Führung nicht mehr aus der Hand. Ein erneuter Zwischenspurt erhöhte das Ergebnis von 23:20 auf 29:22 und das Spiel in der Gemeindehalle Bittenfeld war entschieden. Treffsicher zeigten sich vor allem der Isländer Arnor Gunnarsson (11/4) und Simon Baumgarten (7). Der TVB setzt sich durch den Sieg ein wenig von den kritischen Plätzen in Sachen Qualifikation zu eingleisigen 2.Bundeslig ab. In der kommenden Woche steht ein Derby auf dem Programm, die Bittenfelder müssen in die Hofbühlhalle nach Neuhausen, zum aktuellen Spitzenteam der 2.Bundesliga Süd.




TV Bittenfeld: Rutschmann, Sdunek, Schimmelbauer, Schöbinger, Forstbauer (1), Weiß (3), Schweikardt (2), Gunnarsson (11/4), Heib (4), Baumgarten (7), Wehner (5), Drobek (1)

TUSPO Obernburg: Klimmer, Lübker, Kujundzija, Ratley, Kern, Fetser (1), Justus (8), Schüßler, Claussen, Wengerter, Beck (4), Maas (7), Erifopoulos (1), Djurdjevic (2)