Perspektivteam zurück in der Spur!

Mit einem wichtigen 30:34 (15:18) Auswärtssieg, kehrte das junge Bittenfelder Team aus Owen zurück und ist, Dank eines Spieles mehr als die Konkurenz, wieder Tabellenführer.
Nach der deftigen Heimniederlage letzte Woche gegen Grabenstetten und dem Verlust der Tabellenführung, fuhr man mit viel Respekt zum Württembergligaabsteiger ,TSV Owen.

Beide Mannschaften mußten auf jeweils ihren besten Torschütze verzichten. Auf Owener Seite mußte Yannic Lehmann eine Sperre absitzen und auf Bittenfelder Seite war David Krammer so grippegeschwächt, daß er nur im äußersten Notfall eingesetzt werden konnte. Um es vorweg zu nehmen, seine Mitspieler machten ihre Sache so gut, daß er das ganze Spiel von der Auswechselbank verfolgen konnte.

Der TVB übernahm von Anfang an die Initiative. Die Abwehr zeigte sich gegenüber der Vorwoche aggressiver und laufbereitschafter. So ging man schnell mit 0:2 bzw. 1:3 in Führung. Doch leider verpasste man es in der Anfangsphase, die Ballgewinne durch die gute Abwehrarbeit in weitere Tore umzumünzen. Überhastete Torwürfe und Fehlpäße führten dann dazu, daß die kämpferisch überzeugenden Hausherren zum 5:5 ausgleichen konnten. Bis zum 11:11 verlief dann die Partie ausgeglichen, wobei immer die Wild Boys ein Tor vorlegten um dann wieder postwendend den Ausgleich kassierten. Ein kleiner Zwischenspurt ermöglichte dann eine 11:14 Führung, die bis zum Halbzeitstand von 15:18, weiter bestand hielt.

Nach dem Wechsel konnte man dann gleich einen Treffer erzielen, was Sicherheit ins Angriffsspiel brachte. Eine eigene Überzahl nutzte man dann auch noch konsequent und man konnte sich bis zur 45.Spielminute, auf 19:26 absetzen. Die niemals aufgebenden Hausherren gaben sich aber nicht geschlagen. Angetrieben durch ihr Publikum in der engen Teckhalle, konnte sie auf 26:29 bzw. 28:31 verkürzen. Doch an diesem Abend hatten die Wild Boys immer eine passende Antwort. Auch eine genommene Auszeit der Heimmannschaft und der daraus resultierende komplette Manndeckung, fünf Minuten vor dem Abpfiff, konnte dem Spiel keine Wende mehr geben. So endete dann die Partie 30:34 für den TVB. Mit diesem Dritten Auswärtserfolg im Dritte Auswärtsspiel, hat man sich wieder die Tabellenführung zurückerobert. Diese gilt es dann am kommenden Sonntag, im Nachbarschaftsderby beim SSV Hohenacker, zu verteidigen!

Krieg, Sladek im Tor –  Randi(5), Luithardt, Andrä(3), Federhofer, D.Krammer, Kienzle(11), <personname>Gille</personname>(4), Seiz(4/2), Gantner, Bischoff(5), Wissmann(2)