Nur 27: 27 Unentschieden gegen den VFL Pfullingen

Im zweiten Heimspiel hintereinander reichte es für den TVB nicht zum Sieg, obwohl man am Sa. 30.10. gegen den VFL-Pfullingen  zur Mitte der 2.Hälfte, bereits mit 7 Toren geführt hatte.

Schon zu Beginn des Spieles hatte man Probleme mit den Kreisanspielen der Pfullingen, obwohl dies vor der Partie mehrmals angesprochen wurde. Der VFL konnte sich mit 5:2 Toren absetzen bis der TVB zu seiner Linie fand. Jetzt wurde in der Abwehr beherzter gedeckt und auch im Angriff lief es besser. Bis zur Pause konnte der TVB sich mit 3 Toren absetzen.

In der zweiten Hälfte knüpften die Jungs an die gute Leistung an und ließen in der Abwehr wenig zu. Die Kreisanspiele konnten verhindert werden und aus dem Rückraum kam wenig auf das Tor des TVB. So konnte ein Vorsprung bis auf 20:13 Toren ausgebaut werden und der TVB sah wie der sichere Sieger aus. Nun folgte wie im letzten Heimspiel gegen Schwetzingen eine überaus schwache Vorstellung des TVB. Wieder wurden die Angriffe zu überhastet und unvorbereitet abgeschlossen und damit der Gegner wieder aufgebaut. Ebenfalls lies das Rückzugverhalten zu wüschen übrig und jeder verstrickte sich in Einzelaktionen die nicht zählbares einbrachten. So musste der TVB am Ende mit dem 27:27 Unentschieden zufrieden sein, denn wer so leichtfertig den Sieg herschenkt ist selbst schuld.

Es spielten: Bobby Gantner, Jean-Paul Seidel, Lukas Volz, Kai Wissmann, Simon Lorenz, Simon Oehler, Fabian Heyden, Felix Bok, Ioannis Savvidis, Felix Habik, Maxi Steeb

In 2 Wochen geht es weiter in Balingen. Hier gilt es eine bessere Leistung ab zu rufen, um bestehen zu können.