C-Jugend Verbandsklasse

SV Kornwestheim – TV Bittenfeld 32:29 (13:14)

Nach dem deutlichen Sieg im ersten Spiel konnte die C-Jugend des TVB gegen SV Kornwestheim leider nicht nachlegen. In einer hochklassigen und spannenden Begegnung kamen unsere Jungs erst nach einer Schwächephase in den Schlussminuten ins Hintertreffen. Jetzt muss man am kommenden Samstag zu Hause unbedingt einen doppelten Punkgewinn erringen, um nicht aus dem Rennen in die Oberliga zu fliegen.

Das dieses Spiel kein Selbstläufer wird, war dem Team von vornherein klar. Man hatte bei einem Vorbereitungsturnier schon die mit dem SV messen können und unterlag da.

Zwar trat man nach der guten Vorstellung gegen Pfullingen mit breiter Brust an, wusste aber auch, dass nur eine Topleistung den Erfolg bringen kann. Leider klappe das nicht über den gesamten Spielverlauf. Vor allem in der Abwehr tat sich der TVB sehr schwer. Die Gastgeber kamen meist über den Kreis zu ihren Chancen, unsere C-Jugend hatte ihre stärken über die Außen und im Gegenstoß. Es entwickelte sich von Anfang an eine ausgeglichene und hart umkämpfte Begegnung. Keines der beiden Teams gelang es, sich mehr als zwei Tore abzusetzen. Zur Pause hatte sich der TVB wieder einmal eine Führung erkämpft, 14:13 war man vorne.

Nach der Pause änderte sich am Spielverlauf wenig. Gut herausgespielte Aktionen auf beiden Seiten und Tore am laufenden Band, das Spiel blieb kurzweilig. Das es endlich eine Entscheidung zu Gunsten einer Mannschaft geben musste, war aber klar. Der TVB hatte zehn Minuten vor dem Ende gute Gelegenheiten dazu. Doch in dieser Phase schlichen sich leider zu viele Unkonzentriertheiten ins Spiel. Unnötige Ballverluste machten es dem Gastgeber allzu leicht, sich vor eigenem Publikum endlich in die bessere Position zu spielen. Drei Tore in Folge zum 28:25, die bisher höchsten Führung im Spiel, brachte den TVB endgültig ins Hintertreffen. Da waren nur noch wenige Minuten zu spielen. Zwar versuchte man mit allen Mitteln ranzukommen, doch es reichte letztendlich nicht mehr. Mit einer Niederlage im Gepäck musste die Heimreise ins Handballdorf angetreten werden – sehr schade! Was man phasenweise gezeigt hat war durchaus auf höchstem Niveau, doch die Schwächephasen am Ende des Spiels waren gegen diesen Gegner leider der Knackpunkt.

Lange Zeit zum trauern hat man jetzt aber eh nicht. Schon am kommenden Samstag geht es zu Hause in der Gemeindehalle gegen die TSG Öhringen weiter. Ein Sieg ist enorm wichtig.

Alle Bittenfelder Handballfreunde sind recht herzlich eingeladen. Unterstütz die Jugend des TVB. Spielbeginn Samstag 16.10.2010: 15:30 Uhr!

Mannschaft: Louis Schippert, Robin Wilms, Max Seidel, Marcel Melanschek (4), Max Fischer (7), Sören Lenz (2), Kilian Berger (3), Jim Weinacht, Tim Sprenger (6), Wael Nail Yousif (7).